Suchen

Wirtschaftsvereinigung Stahl

Stahlkrise bedroht noch viele weitere Branchen

| Redakteur: Stéphane Itasse

Chinesische Dumpingexporte setzen aktuell der deutschen Stahlindustrie schwer zu, die EU-Pläne zum Emissionsrechtehandel verdüstern den Ausblick. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl sieht deshalb 2016 als Schicksalsjahr, auch für andere Branchen.

Firma zum Thema

Chinesische Stahlexporte zu Dumpingpreisen und die Pläne der EU zum Emissionsrechtehandel machen Hans-Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Sorgen.
Chinesische Stahlexporte zu Dumpingpreisen und die Pläne der EU zum Emissionsrechtehandel machen Hans-Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, Sorgen.
( Bild: Itasse )

„Der Vorsprung der deutschen Stahlindustrie ergibt sich dadurch, dass wir in engen Wertschöpfungsnetzwerken arbeiten. Daraus entsteht aber auch eine besondere Bedrohung, wenn mit der Stahlindustrie zugleich auch diese Wertschöpfungsnetzwerke in Gefahr sind“, sagte Hans-Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, am Montag auf der Hannover-Messe.

Denn der Importdruck wächst und wächst. „In den ersten beiden Monaten 2016 sind die Stahlimporte aus China in die EU um 23 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen“, erläuterte Kerkhoff. Dagegen sei die Erzeugung in der EU im ersten Quartal um 7 %, in Deutschland um 3 % gesunken. Ursache seien weltweite Überkapazitäten von rund 700 Mio. t, größtenteils in China. Die dortigen Hersteller exportieren nach Auskunft von Kerkhoff zu Dumpingpreisen auf die Weltmärkte.

Auch die Pläne der EU zur Reform des Emissionsrechtehandels kritisierte der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl. Die Zusatzkosten im Vergleich zu außereuropäischen Ländern ab dem Jahr 2021 wären existenzbedrohend. „Für die deutsche Stahlindustrie würden aus dem Emissionshandel Kosten von 1 Mrd. Euro im Jahr anfallen. Im Jahr 2030 stiegen sie sogar auf fast 1,6 Mrd. Euro“, warnte Kerkhoff. Er forderte deshalb keinen Protektionismus, aber die Wiederherstellung fairer Wettbewerbsbedingungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44019778)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Wirtschaftsvereinigung Stahl; Bild: Itasse; Archiv: Vogel Business Media; Stefan Bausewein; VCG; Itasse; AP&T; Kist; Meusburger; www.nataliyahora.com; GFH; Bystronic; Dalex; VTH / Kollaxo; Kuka; Eurotech; Trafö; Stäubli; GF Machining Solutions; Hans Weber Maschinenfabrik; Wilhelm Dietz; DPS; Thyssenkrupp; ©Drobot Dean - stock.adobe.com; Blum-Novotest; Nokra; Vitronic; Evopro; Hergarten; Thermhex; Deutsche Bahn AG; © Salt & Lemon Srl; Novus; Air Products; ULT; Jutec; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; Vogel Communications Group; Zarges; BASF; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert