Suchen

MPK Special Tools

Stanz- und Umformwerkzeuge absolut genau bis auf den letzten µm

Genau bis auf den letzten µm: Das das sind nach Herstellerangaben die Stanz- und Umformwerkzeuge der MPK Special Tools aus Schwäbisch Gmünd. Speziell ausgewählte Hartmetallsorten sorgen für Qualität, mit leistungsfähigen Beschichtungen erreichen Anwender hohe Standzeiten, hohe Prozesssicherheit und hohe Oberflächengüten.

Firmen zum Thema

Die Stanz- und Umformwerkzeuge von MPK Special Tools werden speziell nach den individuellen Wünschen der Kunden gefertigt.
Die Stanz- und Umformwerkzeuge von MPK Special Tools werden speziell nach den individuellen Wünschen der Kunden gefertigt.
(Bild: MPK)

Die Sonderwerkzeuge werden individuell nach Kundenspezifikation hergestellt. Die Anwender fertigen mit ihnen unter anderem Gesenke und Komponenten für die Satellitenkommunikation oder Medizintechnik. „Unsere Auftraggeber profitieren dabei von Produktionssteigerungen und hoher Wirtschaftlichkeit in der eigenen Fertigung“, erklärt Holger Weller, Vertriebsleiter bei der MPK Special Tools GmbH.

Feinkornhartmetall stammt von Ceratizit

Das Feinkornhartmetall für die Umformwerkzeuge stammt von Ceratizit. Die korrosionsbeständigen CF-Sorten sind homogen und verfügen über ein sehr dichtes Gefüge. „Das ist sehr wichtig, denn sowohl Grobkornverunreinigungen als auch Porosität können das Werkzeug massiv schädigen“, so Weller. Damit die Werkzeuge im harten Produktionsalltag bestehen können, ist eine optimale Beschichtung unabdingbar. Diese kommt von Oerlikon Balzers. Sie schützt die Stanz- und Umformwerkzeuge gegen Kaltaufschweißungen, Abrasionsverschleiß und thermische Belastungen. Erreicht werden nach Aussagen von MPK bis zu drei Mal längere Standzeiten gegenüber herkömmlichen Werkzeugen.

Bildergalerie

Substrat, Werkzeugschliff und Beschichtung optimal aufeinander abgestimmt

Wie wichtig es ist, dass Substrat, Werkzeugschliff und Beschichtung optimal aufeinander abgestimmt sind, zeigt sich beispielsweise an einem Ziehstempel, der bereits im unbeschichteten, geschliffenen Ausgangszustand einen Rauheitswert Ra von 0,249 µm erreicht. Nach dem Superfinish hat der Stempel einen Rauheitswert Ra von 0,187 µm und nach der Beschichtung einen Rauheitswert Ra von 0,208 µm. Beschichtet und mit Superfinish glänzt das Werkzeug mit Ra = 0,200 µm.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42719565)