Suchen

Bruderer

Stanzautomat für Serie und Test durch neues Getriebe

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Hausmesse von Bruderer lockte wieder zahlreiche Gäste in die Schweiz. Außer den vielen Stanzautomaten und Werkzeuglösungen wurde mit dem Planetengetriebe BPG 22 eine Weltneuheit präsentiert.

Firmen zum Thema

Das neue Planetengetriebe BPG 22 von Bruderer ist jetzt erstmals auf der Hausmesse vorgestellt worden. Damit können die Stanzautomaten für die Serie wie auch für das Try-out eingesetzt werden.
Das neue Planetengetriebe BPG 22 von Bruderer ist jetzt erstmals auf der Hausmesse vorgestellt worden. Damit können die Stanzautomaten für die Serie wie auch für das Try-out eingesetzt werden.
( Bild: Bruderer )

Dieses Zusatzgetriebe ermöglicht es, einen Hochleistungs-Stanzautomaten der Serie BSTA 510 durch einfaches Umschalten sowohl als Testmaschine für das Einfahren neuer Werkzeuge zu nutzen als auch anschließend auf die Serienproduktion umzustellen. „Das bietet unseren Kunden einen echten Zusatznutzen“, sagt Bruderer-Geschäftsführer Andreas Fischer.

Eine Maschine für Stanzproduktion und als Testpresse

Bisher benötigten Stanzbetriebe mit eigenem Werkzeugbau für diese zwei sehr unterschiedlichen Aufgaben auch zwei Maschinen: eine für die eigentliche Produktion und eine als Testpresse für das Einfahren von Werkzeugen und für Stanzversuche. Letztere bleibt bis zum Probelauf weitgehend ungenutzt, belegt Produktionsfläche und wird deshalb als brachliegendes Kapital betrachtet.

Die jetzt erstmals dem Fachpublikum vorgestellte Bruderer-Lösung bietet eine praxisorientierte Alternative. Denn das Planetengetriebe, das auf der Welle des Hauptmotors am Stanzautomaten angedockt ist, ermöglicht mithilfe einer Handbedienung den Testbetrieb mit niedrigsten Hubzahlen und unter Nutzung der vollen Presskraft. Die dabei ermittelten Werte sind dann 1:1 in den normalen Fertigungsprozess übertragbar. „Im Endeffekt“, so Fischer, „gewinnt der Anwender durch Effizienzsteigerungen, sinkende Kosten, weniger Platzbedarf, einfache Handhabung sowie durch flexiblere Arbeitsvorgänge, weil beispielsweise das Werkzeug weniger häufig transportiert werden muss.“

Stanzmaschine punktet mit Software und Handbedienung zur Steuerung

Das dreistufige Planetengetriebe hat eine Übersetzung von etwa 1:19. Hervorzuheben sind dabei aber die Software und die Handbedienung zur Steuerung der Maschine. Zu den Hauptfunktionen gehören das Zu- und Abschalten des Getriebes im Testmodus, die Bewegung der Maschine sowie die Verstellung der Stößelhöhe über die Handbedienung und die Produktion bei niedrigen Hubzahlen.

Die Handbedienung verfügt über verschiedene Anzeigemöglichkeiten. Auf einem farbigen Display sind die maximale und aktuelle Presskraft, der Pressenwinkel in Grad und der Abstand des Stößels zum unteren Totpunkt dargestellt. Zudem werden Fehlermeldungen von der Maschine angezeigt und quittiert. Dazu ist die Handbedienung über ein steckbares Kabel mit dem Stanzautomaten verbunden.

Das 22-kW-Planetengetriebe zog auf der Hausmesse die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich; denn die Stanzwelt kennt bislang keine adäquate Lösung, mit der sich so viele Einsparungen ergeben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33650800)

Martin; Ebu; Steinel; Bild: Bruderer; Schuler; ; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems