Suchen

Stanzen

Stanztec – die Fachmesse für Stanztechnik ist Aushängeschild der Region Pforzheim

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Mit der ersten Stanztec 2009, erstmals veranstaltet und organisiert durch den Messeprofi P. E. Schall, hat das Event um den gesamten Bereich der Stanztechnik mit Maschinen, Anlagen, Werkzeugen und Halbzeugen, einen Super-Start hingelegt. 2010 findet vom 22. bis 24. Juni im Congress Centrum Pforzheim statt. Die Anmeldezahlen der Aussteller verheißen bereits jetzt schon einen gewissen Erfolg.

Firma zum Thema

Vom 22. bis 24. Juni 2010 öffnet das Congress Centrum Pforzheim für die 2. Stanztec ihre Pforten. Nach der gelungenen ersten Veranstaltung 2009 und der abziehenden Wirtschaftskrise verspricht die 2. Stanztec noch interessanter und spannender zu werden – die Ausstellungsfläche ist schon längst ausgebucht. Bild: Kuhn
Vom 22. bis 24. Juni 2010 öffnet das Congress Centrum Pforzheim für die 2. Stanztec ihre Pforten. Nach der gelungenen ersten Veranstaltung 2009 und der abziehenden Wirtschaftskrise verspricht die 2. Stanztec noch interessanter und spannender zu werden – die Ausstellungsfläche ist schon längst ausgebucht. Bild: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit einem in dieser Höhe für das Nach-Krisenjahr 2010 kaum zu erwarteten Ergebnis geht die Stanztec - die Fachmesse für Stanztechnik - in die zweite Runde. Im Congress Centrum Pforzheim (CCP) sind vom 22. bis 24. Juni 2010 wieder alle drei Ausstellungsräume ausgebucht.

CCP Pforzheim ist komplett gefüllt

Die aktuell 146 Aussteller waren nahezu komplett auch schon bei der ersten Stanztec im vergangenen Jahr in Pforzheim dabei. Mit einer Brutto-Ausstellungsfläche von gut 3500 m2 (Netto-Ausstellungsfläche rund 1900 m²) ist das moderne CCP komplett gefüllt. Wie der Messeveranstalter Schall mitteilt, gibt es in der nächsten Zeit keine Ausweitungs- oder Ausweichmöglichkeit im oder um das CCP. Auch soll das bewährte Messekonzept, mit der restriktiven Zulassung von ausschließlich relevanten Herstellern und Anbietern, auf keinen Fall verwässert werden.

Mit ihren Segmenten Werkzeugbau, Stanztechnik und Fertigungstechnik bildet die Stanztec den regionalen Anbieter-Markt ab, der sich in einem Radius von 150 Kilometern um den Hightech-Standort Pforzheim gebildet hat. Bei den Ausstellern handelt es sich um Dienstleistungsbetriebe, die Aluminium, Kupfer, Stahl, Messing oder Edelmetalle bearbeiten. Gestanzt wird mit Automaten und am Band. Die Blechbearbeiter bringen das Material in Form, pressen und schleifen, prägen und fräsen. Heraus kommen beispielsweise kleine Stecker, Deckel, Bauteile oder Kontakte für Motoren. Ihre Kunden kommen aus der Automobil-, Medizin- und Elektronikindustrie, der Telekommunikation und der Haushaltstechnik.

Vorboten des wirtschaftlichen Aufschwungs werden sichtbar

Nach einem IHK-Konjunkturbericht für den Nordschwarzwald sind die Vorboten des wirtschaftlichen Aufschwungs in der Region bereits sichtbar. Zwei Drittel von 370 befragten Unternehmen berichten von einer guten bis befriedigenden Geschäftsentwicklung. Die Teilnahme an der zweiten Stanztec ist für viele Aussteller somit fast schon ein Muss. Denn dieser kleine Aufschwung ist für die Unternehmen nach eigener Aussage auf Kontakte zurückzuführen, die bei der vergangenen Stanztec im Jahr 2009 geknüpft wurden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 344625)