Eckelmann Steuerungshersteller gründet Tochterfirma in China

Redakteur: Jürgen Schreier

Die Wiesbadener Eckelmann AG hat ein Tochterunternehmen in China gegründet. Die Eckelmann Industrial Automation Technologies Co. Ltd. mit Sitz in Beijing wurde eingerichtet, um die wachsende Nachfrage chinesischer Maschinenbauer nach CNC-Technik für Schneidmaschinen noch besser vor Ort bedienen zu können. Das Tochterunternehmen dient als Vertriebs- und Servicecenter für den chinesischen Markt.

Firmen zum Thema

Guo Lei ist Manager der Eckelmann Industrial Automation Technologies Co. Ltd.
Guo Lei ist Manager der Eckelmann Industrial Automation Technologies Co. Ltd.
(Bild: Eckelmann)

Manager der Eckelmann Industrial Automation Technologies Co. Ltd. ist der Chinese Guo Lei, Ansprechpartner in Deutschland Roland Simon, der in der Wiesbadener Zentrale der Eckelmann AG den Geschäftsbereich Embedded Control Systems leitet. Guo Lei ist überzeugt: „Chinas Weg in die Zukunft muss auf hoher Produktqualität und Know-how im Hightech-Bereich basieren. Das ausgeprägte Qualitätsdenken der deutschen Industrie ist uns ein hervorragendes Vorbild.“

Premiere des neuen Fasenaggregats auf der Fachmesse Welding & Cutting in Beijing

Schon längst ist China nicht mehr bloß die verlängerte Werkbank westlicher Unternehmen, sondern setzt auf den nachhaltigen Aufbau von Know-how. Dies sehe man beispielsweise am chinesischen Binnenmarkt für Plasma-Schneidmaschinen, erklärt Guo Lei. „Dort wachsen die Anforderungen an exakte Fasenschnitte oder komplexe 3D-Bearbeitungen. Damit chinesische Maschinenbauer bei den aktuellen Innovationen auf diesem Gebiet im internationalen Wettbewerb vorne mit dabei sein können, ist eine Kooperation mit einem westlichen Automatisierungsspezialisten für sie besonders interessant. Denn die Steuerungstechnik ist ein wesentlicher Enabler solcher Technologien. Das jetzt erstmals vorgestellte Eckelmann Plasma-Fasenaggregat inklusive CNC-Steuerung wird daher sicher auf großes Interesse auf der Welding & Cutting in Beijing stoßen. Es erlaubt Maschinenbauern den schnellen Einstieg in den Fasenschnitt sowie die 3D-Bearbeitung und lässt sich dabei an jedes beliebige Maschinenportal anbauen. Der Zeitpunkt ist gut, um in China mit solchen Hightech-Lösungen den Maschinenbau voranzubringen.“

Sein neuartiges Plasma-Fasenaggregat mit fixem Tool-Center-Point zeigte Eckelmann erstmals auf der Welding & Cutting vom 4. bis 7. Juni in Beijing.

(ID:34235460)