Mafac/Trumpf

Teilereinigungsanlage mit vielen Extras an individuellen Bedarf angepasst

Seite: 2/3

Beste Ergebnisse bei der filmischen wie partikulären Reinigung

„Wir wollten auf wässriger Basis reinigen, das war unsere Planung“, so Fehrenbach. Deshalb wurde ein schon Ende der 90er-Jahre geknüpfter Kontakt zu den Alpirsbacher Reinigungsexperten vor etwa vier Jahren wieder aktiviert. „Mafac hat gerade in den vergangenen zehn Jahren eine sehr ausgefeilte Anlagen- und Verfahrenstechnik entwickelt. Das war für uns ein entscheidendes Argument“, sagt der Diplom-Ingenieur.

Trotzdem wurden zunächst Reinigungsversuche bei verschiedenen renommierten Spezialisten durchgeführt. Doch Mafac überzeugte mit dem besten Ergebnis, sowohl bei der filmischen und partikulären Reinigung als auch bei der Trocknung. „Die Fakten sprachen eine eindeutige Sprache“, so Fehrenbach. Doch mit der Entscheidung für die Palma war erst der erste Schritt vollzogen. Es folgte ein „langer Weg der Prozessverifizierung im Mafac-Technikum, für den wir uns ein ganzes Jahr Zeit genommen haben“, so Peter Küfner von Mafac.

Bildergalerie

Das Ergebnis ist die jetzt seit fast einem Jahr betriebene Mafac Palma. Sie ist an den individuellen Bedarf von Trumpf angepasst. Insgesamt ist die Maschine höher, länger und schwerer als das Standardmodell. Die Reinigungszelle wurde so konzipiert, dass zwei Aufnahmekörbe hintereinander Platz haben. Da der Pflege der Reinigungs- und Spülmedien aufgrund der hohen Reinigungsanforderungen eine besondere Rolle zukommt, wurde die bei Trumpf installierte Palma mit einem vierten Medientank ausgestattet. Dieser wird allerdings ausschließlich für die Wasseraufbereitung genutzt.

Reinigungsprozess mit vier Bädern

Konkret sehen der Ablauf des Reinigungsprozesses und der Einsatz der drei Reinigungstanks folgendermaßen aus: Die Reinigung der Bauteile erfolgt durch ein Spritzfluten mit dem Medium aus Tank eins, dem 0,5 % eines hochkonzentrierten Reinigungszusatzes zugegeben sind. Dabei kommt der optional für die Palma erhältliche Ultraschall zum Einsatz. Es folgt ein Spülprozess mit dem Medium aus Bad zwei. Das Spülwasser wird anschließend in Bad eins abgeleitet. Um den hohen Sauberkeitsanforderungen gerecht zu werden, folgen verschiedene weitere Spülprozesse. Bei allen Nassprozessen kann die Reinigungskammer komplett geflutet werden. Während der gesamten Programmphase befindet sich das Korbaufnahmesystem in einer leichten Wippbewegung bei rotierendem Spritzsystem. Je nach gewähltem Programm kann auch das Korbaufnahmesystem in zwei Richtungen rotieren oder wippen. In der Palma wird die von Mafac entwickelte, patentierte Verfahrenstechnik des Spritzflutens in vollem Umfang genutzt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42612915)