Suchen

Euroblech 2014

Thyssen-Krupp zeigt Leichtbau-Stahllösungen für Autobauer

| Redakteur: Frauke Finus

Für die Automobilindustrie ist ein wirtschaftlicher Leichtbau die aktuelle Herausforderung. Die F+E-Abteilung von Thyssen-Krupp hat sich dieser Aufgabe angenommen und stellt nun über 40 Lösungen auf der Euroblech 2014vor.

Firmen zum Thema

Der Demonstrator: In diesem Auto sind über 40 Leichtbau-Lösungen verbaut, mit denen Thyssen-Krupp an Automobilhersteller herantreten wird.
Der Demonstrator: In diesem Auto sind über 40 Leichtbau-Lösungen verbaut, mit denen Thyssen-Krupp an Automobilhersteller herantreten wird.
( Bild: Finus )

Die Ergebnisse des Projekts „In Car Plus“ von Thyssen-Krupp sind zusammengefasst im sogenannten Demonstrator zu sehen. In diesem als Auto zu erkennenden Modell sind über 40 seriennahe beziehungsweise serienreife Leichtbau-Stahllösungen für Karosserie, Antrieb, Fahrwerk und Lenkung verbaut.

Leichtbau-Werkstoffverbund Litecor macht Motorhauben um 20 % leichter

„Unser Hauptaugenmerk lag auf Effizienz, Gewicht, Kosten und Nachhaltigkeit“, erklärt Erik Walner, Head of Media Relations bei Thyssen-Krupp. Beispielsweise macht der Werkstoffverbund Litecor, der aus zwei dünnen Stahl-Deckblechen und einem Kunststoffkern besteht, Motorhauben bei gleicher Steifigkeit um etwa 20 % leichter. Die Schichten des Stahlsandwichs trennen sich auch bei komplexeren Formveränderungen nicht. Falzen und Bördeln sind ebenso möglich wie das Einbringen von scharfen Designlinien. Dafür gibt es bereits einen ersten Serieneinsatz im Homologationsfahrzeug VW Polo R WRC.

Auch die schlanke A-Säule des Demonstrators spare Gewicht und ermögliche außerdem im Vergleich zu konventionellen A-Säulen ein größeres Sichtfeld für den Fahrer, was zur Unfallprävention beitrage. Dabei bleibt trotzdem die nötige Crash-Sicherheit erhalten, heißt es. Diese Ziele werden mit einem warmumgeformten, geschlossenen Profil mit integrierter Scheibenauflage erreicht.

Thyssen-Krupp besucht mit Lichtbau-Roadshow Automobilhersteller

Im Rahmen einer Roadshow besucht Thyssen-Krupp in den nächsten zwei Jahren interessierte Automobilhersteller und zeigt vor Ort, welche Verarbeitungen mit welchen Werkstoffen in Sachen Leichtbau möglich sind.

Thyssen-Krupp Steel Europe AG aufd er Euroblech 2014: Halle 17, Stand E33

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43021911)

Audi; Bild: Thyssen Krupp; Bild: Finus; Bild: Steeltec/Ralf_Graner; ; Vogel Communications Group GmbH & Co. KG; Design Tech; VBM; Prima Power; Mack Brooks; Schall; BVS; Bomar; Microstep; Kjellberg Finsterwalde; J.Schmalz; Geiss; Hypertherm; ©natali_mis - stock.adobe.com; Dillinger; Tata Steel; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Mewa; © momius - Fotolia; Rhodius; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie