Suchen

Kemper

Tragbares Atemschutzsystem

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Nicht immer ist beim Schweißen, Schneiden und Schleifen eine Absaugung von Rauch- und Schadstoffen möglich. Kemper hat daher mit Autoflow XP ein tragbares Atemschutzsystem entwickelt, das sich durch ein leistungsstarkes Gebläse bei gleichzeitig geringem Gewicht und kompakter Bauweise auszeichnet, so das Unternehmen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Das akkubetriebene Atemschutzsystem erzeugt einen konstanten Überdruck in einem Schutzhelm, so dass gefährliche Rauch- und Schadstoffe nicht eindringen können. Gleichzeitig reinigt es die angesaugte Luft in einem Partikelfilter mit einem Abscheidegrad von 99,8%.

Das Atemschutzsystem kann in vier Gebläsestufen betrieben werden und verfügt über einen bürstenlosen Gleichstrommotor. Eine Microcontroller-Einheit sorgt für eine automatische Volumenstromkontrolle inklusive akustischer Warnfunktion bei zu starker Sättigung des Filters oder abfallender Akkuleistung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 323639)

Archiv: Vogel Business Media; KUHLMEYER MASCHINENBAU GMBH; Secutex; picsfive - Fotolia; Hans-Rudolf Schulz; Safan-Darley; Ehrt; WWW.NEUSCHAEFER-RUBE.DE; EWM; Tox; Koch; Stöber; Trafö; GFAC; Mink; 3M; Strack Norma; Ubeco; Messe Düsseldorf / ctillmann; Schneider Messtechnik; Keyence; hotset; Steeltec; (www.makis-photography.com) GDA e.V; Condair Systems; DBL; Stopa; Kuka; Value Balancing Allieande; gemeinfrei (Geralt, Pixabay.com); Uni Siegen; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM