Suchen

RCT Reichelt Chemietechnik

Kunststoffverschraubungen für gewebeverstärkte Schläuche

| Redakteur: Carmen Kural

Reichelt Chemietechnik präsentiert ein Standardprogramm von Kunststoffverschraubungen für gewebeverstärkte Schläuche aus den Werkstoffen PP (Polypropylen) sowie PVDF (Polyvinylidenfluorid).

Firmen zum Thema

Kunststoffverschraubungen für gewebeverstärkte Schläuche aus den Werkstoffen PP (Polypropylen) sowie PVDF (Polyvinylidenfluorid).
Kunststoffverschraubungen für gewebeverstärkte Schläuche aus den Werkstoffen PP (Polypropylen) sowie PVDF (Polyvinylidenfluorid).
( Bild: Reichelt Chemietechnik )

Die Verbinder wurden Unternehmensangaben zufolge ausschließlich für dickwandige Schläuche entwickelt, um so den Aufgaben in der Prozesstechnik, der Verfahrenstechnik, der Chemietechnik sowie im Maschinenbau gerecht zu werden. Die Produktionswerkstoffe, aus denen die Fittings produziert werden, sind chemisch resistent, temperaturstabil wie auch biokompatibel. Die Verschraubungen werden als gerade Verbinder, Eckverbinder, T-Verbinder wie auch Einschraubverbinder mit unterschiedlichen Gewinden angeboten, wie Reichelt mitteilt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42408199)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Archiv: Vogel Business Media; Serapid; Bild: Reichelt Chemietechnik; ; EFB; Schuler; Roemheld; VCG; Stanova; Strack Norma; Newton Innovations; Siegmund; Merkle; Bystronic; Spanset; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Getzner; Joke; Tebis; Ecoclean; Metallform Wächter; DPS; Tribo-Form Engineering; ©grafikplusfoto - stock.adobe.com; D.Quitter/konstruktionspraxis; IPH; H. Fischer; Beckhoff; © Salt & Lemon Srl; Albromet; © Simone Käfer; Burghardt + Schmidt; Mewa; Kasto; ZVEI; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; Finus/VCG; Fraunhofer-IWU; ILT / V. Lannert; Stephanie Macht / TH Köln