Suchen

Werkzeugmaschinen

Trumpf behauptet sich trotz massiver Umsatzeinbrüche in der Gewinnzone

| Redakteur: Dietmar Kuhn

„Eine Krise kann jeder Idiot haben, was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.“ Mit diesem Tschechow-Zitat eröffnete Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Trumpf-Gruppe, die diesjährige Bilanzpressekonferenz. Insgesamt sank der Auftragseingang in der Gruppe im Berichtsjahr 2008/2009 um 35% auf 1,40 Mrd. Euro.

Firma zum Thema

Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Trumpf-Geschäftsführung: „Bei der Bewältigung der Krise haben wir auch die Überprüfung von Strukturen eingeschlossen. Dabei sind wir entschlossen, aber mit Augenmaß vorgegangen.“ Bild: Kuhn
Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Trumpf-Geschäftsführung: „Bei der Bewältigung der Krise haben wir auch die Überprüfung von Strukturen eingeschlossen. Dabei sind wir entschlossen, aber mit Augenmaß vorgegangen.“ Bild: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Damit waren es 22% weniger Umsatz, der jetzt bei 1,66 Mrd. Euro liegt. Im Vorjahr waren es noch 2,14 Mrd. Euro. Ein Lichtblick war und ist die Sparte Medizintechnik, die ein 11-prozentiges Wachstum vorweisen kann. Im großen Bereich Werkzeugmaschinen und Elektrowerkzeuge schwand der Umsatz um 29% auf nunmehr 1,34 Mrd. Euro. Bei der Lasertechnik und Elektronik sind 24% Minus zu verzeichnen (absolut 421 Mio. Euro). Den geringsten Umsatzeinbruch musste Trumpf mit 13% in Deutschland hinnehmen.

Trotz der vielen negativen Zahlen erzielten die Schwaben einen zweistelligen Gewinn von 52 Mio. Euro vor Steuern, was einer Umsatzrendite von 3,1% entspricht. Mit der entsprechenden Strategie, diversen Anpassungsmaßnahmen und mehreren Weltneuheiten beispielsweise zur Blechexpo sieht sich Trumpf für die Zukunft gut aufgestellt. Die Mitarbeiterzahl ist nahezu konstant geblieben. „Es wird uns auch noch was anderes einfallen als Kündigungen“, konstatiert Dr. Leibinger-Kammüller.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 323415)