Suchen

Chiron Open House 2018

Tuttlinger CNC-Branchentreff bereichert die Fachwelt

| Redakteur: Peter Königsreuther

Chiron, ein Spezialist für vertikale CNC-Bearbeitungszentren, hat die Fachwelt in diesem Jahr vom 13. bis 15. Juni zur traditionellen Hausmesse „Chiron Open House“ nach Tuttlingen geladen, inklusive Ausblick auf die AMB 2018.

Firmen zum Thema

CNC-Profis nutzten erneut den internationalen Branchentreff im Zuge des Open-House bei Chiron in Tuttlingen. Wie es heißt, wurde das Event durch eine Leistungsshow von 36 Technologiepartnern aus der Metallverarbeitung gewürzt.
CNC-Profis nutzten erneut den internationalen Branchentreff im Zuge des Open-House bei Chiron in Tuttlingen. Wie es heißt, wurde das Event durch eine Leistungsshow von 36 Technologiepartnern aus der Metallverarbeitung gewürzt.
(Bild: Matz / Chiron)

Höhepunkt des „Chiron Open House 2018“-Events war, wie es heißt, die Vorpremiere der neuen Chiron-Bearbeitungszentren FZ und DZ 16. Das internationale Publikum habe auf der Hausmesse erste exklusive Informationen dazu erhalten und konnte zwei Vorserienmaschinen live unter Span erleben. Für die Weltöffentlichkeit wird die neue Baureihe dann erstmals auf der AMB 2018 im September in Stuttgart zu sehen sein, wie das Unternehmen mitteilt.

Der CNC-Maschinbenbau-Spezialist präsentierte seinen fast 1500 Gästen mit über 40 Vorführmaschinen und Kundenprojekten das komplette Spektrum seiner Bearbeitungslösungen sowie ausgewählte Technologien von Scherer und dem Retrofit-Spezialisten CMS, heißt es weiter. Vervollständigt sei die Veranstaltung durch eine Leistungsschau von 36 Technologiepartnern aus dem gesamten Bereich der Metallbearbeitung worden.

Bildergalerie

CNC-Welt noch immer durch generative Verfahren verunsichert

Die Präsentation des Smartline-Programms war nach Aussage des Gastgebers ein weiterer Themenschwerpunkt auf der Open House 2018. Die Besucher konnten das neue Touchline-Panel mit intuitiver Bedienoberfläche dabei ausgiebig testen. Es gehöre bald zum Standard für alle neuen Maschinengenerationen. Einen ersten Einblick erhielt die Fachwelt in die Funktionalitäten von zwei neue entwickelten Modulen: Mit „Conditionline“ etwa lassen sich Störungen erkennen und Wartung sowie Reparaturen gezielt planen, so Chiron. Und „Protectionline“ schütze die Bearbeitungszentren vor drohenden Kollisionen. Die offizielle Markteinführung der beiden neuen Smartline-Module wird auch auf der AMB 2018 erfolgen.

Gesprächsstoff unter den Messebesuchern boten darüber hinaus Impulsvorträge über sichere Digitalisierungslösungen und Strategien zur Steigerung der Produktivität. Key- Note-Sprecher Frederik Klöckner von der KEX AG griff das Reizthema „Additive Fertigung“ auf und sorgte für intensive Diskussionen über die künftige Rolle der klassischen CNC-Lohnfertiger. Laut Aussage des Chiron-Marketingleiters Rainer Schopp, haben die Tuttlinger Spezialisten einmal mehr den Informationsbedarf der Teilnehmer stillen können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45360835)