The Coatinc Company Über 6600 t Stahl in einem Projekt verzinkt

Redakteur: Stéphane Itasse

Ein großer Chemiekonzern investiert massiv in die Produktion und fordert in diesem Zuge auch seine Dienstleister. Deswegen beauftragte die Rijn-Dijk Construction, Eindhoven, den Oberflächenveredler The Coatinc Company (TCC, vormals Siegener Verzinkerei Gruppe) mit der Veredelung von mehr als 6600 t Stahl, wie der Verzinkungs- und Veredelungsspezialist mitteilt.

Firmen zum Thema

Schnell musste es gehen, als The Coatinc Company den Auftrag erhielt, Bauteile dieser Art zu strahlen und zu beschichten.
Schnell musste es gehen, als The Coatinc Company den Auftrag erhielt, Bauteile dieser Art zu strahlen und zu beschichten.
(Bild: The Coatinc Company)

Dass The Coatinc Company das logistische Know-how, die Manpower und Standortstärke, aber auch die notwendigen Lagerflächen mitbringt, um solche Großaufträge zu stemmen, ist in der Branche bereits hinreichend bekannt, wie es in der Mitteilung des Unternehmens heißt. „Wir haben uns in den letzten Jahren mit einer Vielzahl von großen Aufträgen das Vertrauen der Branche verdienen können,“ sagt Mark Bronwasser von Coatinc Roermond (vormals Nedcoat Roermond), „nicht zuletzt auch im Rahmen von Qualitätsprüfungen unserer Kunden und durch die Einhaltung eigener, sehr hoher Qualitätsmaßstäbe.“

27.500 m² Stahl in kurzer Zeit gestrahlt und beschichtet

Das Großprojekt startete bereits im August 2013 und ist auf zehn Monate angelegt: Bei Coatinc Roermond seien in acht Wochen circa 1200 t beziehungsweise 27.500 m² Stahl von Rijn-Dijk Schagen und Rijn-Dijk Budel angeliefert und unter zeitlichem Hochdruck oberflächenveredelt worden. Das vollwandige Material wurde zu 95 % maschinell und zu 5 % von Hand SA2,5-gestrahlt, wie es heißt. Danach sei das dreifache Schichtsystem International Paint aufgebracht worden (Epoxy, Epoxyeisenglimmer und Polyurethane, insgesamt eine Schichtdicke von 240 μm in der Korrosivitätskategorie C4). Nach dem Lackieren sei das Material auf Flat Racks positioniert und eingelagert worden. Ende September habe man das fertige Material zum Endkunden ausgeliefert und mit der Montage begonnen.

Bildergalerie

Des Weiteren wurde parallel bei Coatinc Mook und Coatinc Rhein-Main, Groß-Rohrheim, die Verzinkung von 5400 t Stahl, insbesondere vollwandige Materialien und Geländer, umgesetzt, um den äußerst engen Zeitplan zu halten, wie das Unternehmen mitteilt. Seit Mitte Oktober werde weiteres zu verzinkendes Material aus Schagen, Budel und der Slowakei angeliefert, um den Zeitplan zu halten. Das Projekt soll nach Angaben des Unternehmens noch im laufenden Jahr beendet sein.

(ID:42690729)