Logo
13.09.2018

Artikel

Sensorsystem „Ghostbuster“ erkennt Geisterfahrer frühzeitig

Drei Nachwuchswissenschaftler der Saar-Uni wollen mit ihrem solarbetriebenen Sensorsystem „Ghostbuster“ Geisterfahrer stoppen und Unfälle verhindern. Eingebaut ist es in Leitpfosten, die am Straßenrand stehen. Derzeit sammeln sie an saarländischen Autobahnen massenhaft Daten, um ...

lesen
Logo
12.09.2018

Artikel

Mit Sensoren Geisterfahrer frühzeitig erkennen

Drei Nachwuchswissenschaftler der Saar-Uni wollen mit ihrem solarbetriebenen Sensorsystem „Ghostbuster“ Geisterfahrer stoppen und Unfälle verhindern. Eingebaut ist es in Leitpfosten, die am Straßenrand stehen. Derzeit sammeln sie an saarländischen Autobahnen Massendaten, um die S...

lesen
Logo
12.09.2018

Artikel

Mit Sensoren Geisterfahrer frühzeitig erkennen

Drei Nachwuchswissenschaftler der Saar-Uni wollen mit ihrem solarbetriebenen Sensorsystem „Ghostbuster“ Geisterfahrer stoppen und Unfälle verhindern. Eingebaut ist es in Leitpfosten, die am Straßenrand stehen. Derzeit sammeln sie an saarländischen Autobahnen Massendaten, um die S...

lesen
Logo
22.08.2018

Artikel

Frühwarnsystem mit IR-Sensoren gegen Falschfahrer auf der Autobahn

Mit dem Frühwarnsystem „Ghostbuster“ wollen drei Jungingenieure vor Geisterfahrern warnen. Ihr Sensorbasiertes System erfasst Bewegungen und ist zudem noch energiesparend.

lesen
Logo
22.08.2018

Artikel

Frühwarnsystem mit IR-Sensoren gegen Falschfahrer auf der Autobahn

Mit dem Frühwarnsystem „Ghostbuster“ wollen drei Jungingenieure vor Geisterfahrern warnen. Ihr sensorbasiertes System erfasst Bewegungen und ist zudem noch energiesparend.

lesen
Logo
08.08.2018

Artikel

Wie eine Software über Augenbewegungen auf den Charakter schließt

Nonverbale Kommunikation hat viele Facetten. So verraten unsere Augen viel darüber, wie wir uns gerade fühlen. Saarbrücker Informatiker gehen nun einen Schritt weiter: Mit nationalen und internationalen Kollegen haben sie eine Software entwickelt, die dabei helfen soll, über die ...

lesen
Logo
06.08.2018

Artikel

Computersystem erkennt Persönlichkeit an Augenbewegungen

Informatiker haben zusammen mit Psychologen ein System entwickelt, das die Persönlichkeit eines Menschen anhand seiner Augenbewegungen berechnet. Das Wissen kann zum Beispiel auf Roboter übertragen werden, um sie menschlicher erscheinen zu lassen.

lesen
Logo
03.08.2018

Artikel

Computersystem erkennt Persönlichkeit anhand Augenbewegungen

Informatiker haben zusammen mit Psychologen ein Softwaresystem entwickelt, das die Persönlichkeit eines Menschen anhand seiner Augenbewegungen berechnet. Das Wissen kann auf Roboter übertragen werden, um sie menschlicher zu machen.

lesen
Logo
02.08.2018

Artikel

Computersystem erkennt Persönlichkeit anhand Augenbewegungen

Informatiker haben zusammen mit Psychologen ein Softwaresystem entwickelt, das die Persönlichkeit eines Menschen anhand seiner Augenbewegungen berechnet. Das Wissen kann auf Roboter übertragen werden, um sie menschlicher zu machen.

lesen
Logo
02.08.2018

Artikel

Computersystem erkennt Persönlichkeit anhand Augenbewegungen

Informatiker haben zusammen mit Psychologen ein Softwaresystem entwickelt, das die Persönlichkeit eines Menschen anhand seiner Augenbewegungen berechnet. Das Wissen kann auf Roboter übertragen werden, um sie menschlicher zu machen.

lesen
Logo
09.07.2018

Artikel

Informatik-Studenten der Saar-Uni gewinnen Vorentscheid

123 Developer-Teams aus elf deutschen Universitäten haben sich beim „German Collegiate Programming Contest“ miteinander gemessen. Als Gewinner des Wettbewerbs, der den ersten Vorentscheid zum International Collegiate Programming Contest bildet, gingen Programmierer der Saar-Uni h...

lesen
Logo
04.05.2018

Artikel

Mitdenkende Räder sorgen selbst für den nötigen Schub

Räder, die ohne Sensoren wissen, wann sie für wie viel Anschub sorgen müssen, und dabei im Team zusammenarbeiten – eine neue Technik macht's möglich.

lesen
Logo
16.04.2018

Artikel

Forscher entwickeln Vakuum-Greifer ohne Druckluft

Ein neues Prinzip lässt Vakuum-Greifer ohne Druckluft auskommen: Forscher entwickeln einen Formgedächtnis-Vakuumgreifer, der mithilfe kurzer Stromimpulse ein kraftvolles Vakuum aufbauen und lösen kann.

lesen
Logo
11.04.2018

Artikel

Forscher entwickeln Vakuum-Greifer ohne Druckluft

Ein neues Prinzip lässt Vakuum-Greifer ohne Druckluft auskommen: Forscher entwickeln einen Formgedächtnis-Vakuumgreifer, der mithilfe kurzer Stromimpulse ein kraftvolles Vakuum aufbauen und lösen kann.

lesen
Logo
11.04.2018

Artikel

Forscher entwickeln Vakuum-Greifer ohne Druckluft

Ein neues Prinzip lässt Vakuum-Greifer ohne Druckluft auskommen: Forscher entwickeln einen Formgedächtnis-Vakuumgreifer, der mithilfe kurzer Stromimpulse ein kraftvolles Vakuum aufbauen und lösen kann.

lesen
Logo
10.04.2018

Artikel

Jonglieren mithilfe von Stromsteuersignalen

Ein intelligentes Stromanalyseverfahren ermöglicht es, Schließbolzen in elektromagnetischen Schließsystemen ohne Lagesensoren in beliebigen Stellungen zu positionieren.

lesen
Logo
10.04.2018

Artikel

Greifen durch muskelartige Bewegungen

Ein Vakuum-Sauggreifer basiert auf dem Formgedächtnis von Drahtbündeln, die durch An- und Entspannung eine Membran bewegen.

lesen
Logo
05.04.2018

Artikel

Der Motor wird zum Sensor

Mithilfe intelligenter Verfahren lassen sich beim Betrieb von Elektromotoren ohne Sensoren Daten gewinnen und zur gezielten Ansteuerung nutzen.

lesen
Logo
07.02.2018

Artikel

Metallischer Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Forscher der Universität des Saarlandes haben in Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Heraeus eine neue Klasse amorpher Metalle entwickelt, die sehr leicht ist und gleichzeitig eine hohe Festigkeit besitzt.

lesen
Logo
07.02.2018

Artikel

Metallischer Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Forscher der Universität des Saarlandes haben in Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Heraeus eine neue Klasse amorpher Metalle entwickelt, die sehr leicht ist und gleichzeitig eine hohe Festigkeit besitzt.

lesen
Logo
06.02.2018

Artikel

Metallische Gläser für Leichtbauanwendungen entwickelt

Forscher der Universität des Saarlandes haben in Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Heraeus eine neue Klasse amorpher Metalle entwickelt, die sehr leicht ist und gleichzeitig eine hohe Festigkeit besitzt.

lesen
Logo
12.01.2018

Artikel

Wenn Forschung und Industrie voneinander profitieren

Nach einer dreijährigen Testphase will das Stahlunternehmen AG der Dillinger Hüttenwerke seine Partnerschaft mit der Universität des Saarlandes und dem Steinbeis-Forschungszentrum für Werkstofftechnik verlängern. Während das Unternehmen die Realisierung von Forschungsprojekten er...

lesen
Logo
12.01.2018

Artikel

Wenn Forschung und Industrie voneinander profitieren

Nach einer dreijährigen Testphase will das Stahlunternehmen AG der Dillinger Hüttenwerke seine Partnerschaft mit der Universität des Saarlandes und dem Steinbeis-Forschungszentrum für Werkstofftechnik verlängern. Während das Unternehmen die Realisierung von Forschungsprojekten er...

lesen
Logo
05.12.2017

Artikel

Maschinen über die eigene Handfläche steuern

Wie kann man eine Maschine in einer Virtual-Reality-Anwendung ganz ohne Tastatur und Bediengeräte präzise steuern? Dominic Gottwalles hat zusammen mit dem Unternehmen Centigrade GmbH eine virtuelle Industrieumgebung entwickelt, in der Probanden eine Maschine virtuell über die eig...

lesen
Logo
21.06.2017

Artikel

Dauerhafter Fitnesscheck für den Maschinenpark

Messtechniker aus dem Saarland wollen die Instandhaltung von Industrieanlagen und Fertigungsrobotern optimieren: Ihr neues Früherkennungsprogramm soll Maschinenzustände fortwährend überwachen und Schäden prognostizieren.

lesen
Logo
26.05.2017

Artikel

Neue Supraleiter: Dünn und biegsam wie Frischhaltefolie

An der Universität des Saarlandes haben Physiker eine hauchdünne Supraleiterfolie entwickelt. Der Nanostoff soll neuartige Beschichtungen ermöglichen – etwa in den Bereichen Raumfahrt und Medizintechnik.

lesen
Logo
18.05.2017

Artikel

Elektronische Tattoos steuern mobile Endgeräte

Ähnlich wie Klebe-Tattoos für Kinder tragen Forscher der Saar-Universität und von Google ultradünne elektronische Tattoos an den markanten Körperstellen auf. Die Nutzer können diese berühren, quetschen und ziehen, um intuitiv mobile Endgeräte zu steuern.

lesen
Logo
17.05.2017

Artikel

Mit elektronischen Tattoos mobile Endgeräte intuitiv steuern

Informatiker der Saar-Universität und des US-Konzerns Google geben Falten, Knöcheln und Muttermalen eine völlig neue Bedeutung: Ähnlich wie Kaugummi-Tattoos für Kinder tragen die Forscher ultradünne, elektronische Tattoos an den markanten Körperstellen auf. Die Nutzer können dies...

lesen
Logo
14.05.2017

Artikel

Mit elektronischen Tattoos mobile Endgeräte intuitiv steuern

Informatiker der Saar-Universität und des US-Konzerns Google geben Falten, Knöcheln und Muttermalen eine völlig neue Bedeutung: Ähnlich wie Kaugummi-Tattoos für Kinder tragen die Forscher ultradünne, elektronische Tattoos an den markanten Körperstellen auf. Die Nutzer können dies...

lesen
Logo
11.05.2017

Artikel

Neue Supraleiter sind dünn und biegsam wie Frischhaltefolie

An der Universität des Saarlandes haben Physiker eine hauchdünne Supraleiterfolie entwickelt. Der Nanostoff soll neuartige Beschichtungen ermöglichen – etwa in den Bereichen Raumfahrt und Medizintechnik.

lesen
Logo
10.05.2017

Artikel

Neue Supraleiter: Dünn und biegsam wie Frischhaltefolie

An der Universität des Saarlandes haben Physiker eine hauchdünne Supraleiterfolie entwickelt. Der Nanostoff soll neuartige Beschichtungen ermöglichen – etwa in den Bereichen Raumfahrt und Medizintechnik.

lesen
Logo
21.04.2017

Artikel

Einbrecher entdecken oder den Verkehr lenken

Experimentalphysiker der Universität des Saarlandes haben ein Sensorkabel entwickelt, das vielseitig und flexibel einsetzbar sein soll. Es könne etwa dabei helfen, den Straßenverkehr zu leiten oder warnen, wenn Unbefugte in Industrieanlagen eindringen.

lesen
Logo
19.04.2017

Artikel

Sensorsystem überwacht Ölqualität

Wissenschaftler der Universität des Saarlandes haben ein Sensorsystem entwickelt, das Schmieröl für Motoren fortwährend auf seinen Zustand hin überprüft. So soll zuverlässig prognostiziert werden können, wann ein Ölwechsel wirklich nötig ist. Auf der Hannover Messe 2017 können Be...

lesen
Logo
07.04.2017

Artikel

Dauer-Fitness-Check: Damit die Maschinen nicht heiß laufen

Das Forscherteam von Prof. Andreas Schütze an der Universität des Saarlandes hat ein Früherkennungs-Programm für technische Anlagen entwickelt. Intelligente Sensoren sammeln permanent verschiedenste Messdaten aus dem Inneren der Geräte und vergleichen die Datenmuster unablässig m...

lesen
Logo
05.04.2017

Artikel

Aus dem All auf die Straße – neues Batterie-Modell soll Elektroautos verlässlicher machen

Informatiker an der Universität des Saarlandes haben ein Verfahren entwickelt, das eine genaue Vorhersage ermöglicht, wie viel Batterieleistung für eine bestimmte Aktion im All wann eingeplant werden kann. Das Modell ließe sich auch für Batterien in Elektroautos anwenden, was die...

lesen
Logo
23.03.2017

Artikel

Computerlinguisten entwickeln intelligentes Assistenzsystem für Fluglotsen

Fluglotsen müssen täglich unter hohem Druck wichtige Entscheidungen treffen. Computerlinguisten haben zusammen mit dem DLR ein intelligentes System entwickelt, das den Lotsen zuhört und mitdenkt. Auf der Cebit wird der Prototyp vorgestellt.

lesen
Logo
20.03.2017

Artikel

Computerlinguisten entwickeln intelligentes Assistenzsystem für Fluglotsen

Fluglotsen müssen täglich unter hohem Druck wichtige Entscheidungen treffen. Computerlinguisten haben zusammen mit dem DLR ein intelligentes System entwickelt, das den Lotsen zuhört und mitdenkt. Auf der Cebit wird der Prototyp vorgestellt.

lesen
Logo
10.03.2017

Artikel

Jede Minute zählt: Antibiotikaresistenzen mit Software vorhersagen

Jedes Jahr sterben in der Europäischen Union etwa 25.000 Menschen an antibiotikaresistenten und damit schwer behandelbaren Bakterien. Bisherige Laborverfahren zur Bestimmung solcher Antibiotikaresistenzen sind zeitaufwändig. Mithilfe einer umfassende Gendatenbank und leistungsfäh...

lesen
Logo
17.02.2017

Artikel

Ötzi – microRNAs auch nach 5300 Jahren noch nachweisbar

Ötzi konnte keinen Milchzucker verdauen, hatte braune Augen und die Blutgruppe 0. Nun haben Forscher ein weiteres Geheimnis gelüftet, das zudem Auswirkungen auf heutige Menschen haben könnte: Erstmals gelang es ihnen, microRNAs in der Gletschermumie nachzuweisen – was deren außer...

lesen
Logo
17.11.2016

Artikel

Curry-Inhaltsstoff Kurkumin als Entzündungshemmer

Kurkuma verleiht nicht nur Currypulvern seine kräftige gelbe Farbe - in dem Ingwerverwandten steckt mit Kurkumin auch ein wirksamer Entzündungshemmer, der ähnlich wie Kortison wirkt, jedoch ohne dessen Nebenwirkungen. Auf welche Weise Kurkumin entzündungshemmend wirkt, hat nun ei...

lesen