Suchen

PTC

Vereinfachter Datenaustausch mit JT-Konverter

| Redakteur: Carmen Kural

PTC bietet mit dem PTC Creo Interface for JT eine JT-Schnittstelle an, die Struktur-, Geometrie- und Visualisierungsinformationen aus JT in das PTC-CAD-System einlesen und wieder im JT-Format abspeichern kann. Dabei sollen die Assoziativität zum Creo-Modell erhalten bleiben und Änderungen an den JT-Modellen in die entsprechenden PTC-Creo-Modelle übernommen werden.

Firmen zum Thema

So wird die Fehlerquote gesenkt und die Multi-CAD-Konstruktion effizienter, wie das Unternehmen mitteilt. PTC Creo Interface for JT wurde als erstes CAD-System von Daimler für den JT-Datenaustausch zertifiziert, so der Anbieter. Es wurden JT-Schnittstellen verschiedener CAD-Systemanbieter geprüft. Dabei konnte das PTC Creo Interface for JT beweisen, dass die Daten den Anforderungen des Automobilherstellers hinsichtlich Geometrie und Attributen entsprechen, wie es heißt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42911814)

Inneo; Bild: PTC; Bild: Schäfer; ; Archiv: Vogel Business Media; Schröder; www.nataliyahora.com; VCG; Transfluid; Kohler; Meusburger; Norman Pretschner; 247 Tailor Steel; Stephanie Macht / TH Köln; Erik Steenkist; Meyra; Pfeifer; H. Fischer; Metabo; Leibniz-Institut für Neue Materialien; Uwe Bellhäuser; Autoform; Lantek; Beckhoff; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Rosswag; SSAB; Brechmann-Guss; Ceratizit; ZAFH Intralogistik; Deutsche Messe; Pilz; ULT; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; ©Andrey Popov-stock.adobe.com; TU Darmstadt; Coherent; Schall