Leichtbau

Verfahrenskombinationen für neuartige Leichtbaustrukturen im Automobil

04.12.2017 | Quelle: MM MaschinenMarkt

Kombiniert man bestehende Fertigungsprozesse bei der Verarbeitung unterschiedlicher Werkstoffgruppen wie Metalle, Kunststoffe oder Textilien, eröffnen sich neue Möglichkeiten beim Leichtbau, insbesondere für die Automobilproduktion. Prof. Lothar Kroll, Leiter der Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung an der TU Chemnitz, erläutert die Potenziale im Interview. MM MaschinenMarkt