Scheuersaugmaschine

Viel Reinigung im kompakten Gewand

| Redakteur: Frauke Finus

Die Nachläufer-Scheuersaugmaschine SC401 von Nilfisk verursacht nur einen geringen Geräuschpegel.
Die Nachläufer-Scheuersaugmaschine SC401 von Nilfisk verursacht nur einen geringen Geräuschpegel. (Bild: Nilfisk)

Nilfisk bringt mit der SC401 eine neue Nachläufer-Scheuersaugmaschine auf den Markt, die sehr kompakt gebaut ist.

Die kompakte Scheuersaugmaschine „SC401“ von Nilfisk kann wahlweise mit Batterieantrieb oder Kabelausfüh-rung ausgestattet werden. Dank ihres innovativen Stromkonzepts beeindruckt die SC401 nach Unternehmensangaben in der Batterieausführung durch einen sehr geringen Energieverbrauch. So garantiere die Batteriepower trotz optionalem Radantrieb bis zu vier Stunden unterbrechungsfreies Scheuern und Saugen, wobei die 30 l fassenden Frisch- und Schmutzwassertanks erst nach knapp zwei Stunden nachgefüllt beziehungsweise entleert werden müssten, wie es heißt.

Über das patentierte One-Touch-System steuert der Benutzer alle Funktionen und Reinigungseinstellungen mit nur drei Tasten. Gleichen Komfort findet man bei dem benutzerfreundlichen Klicksystem zur werkzeuglosen Bürstenauf- und -abnahme sowie dem einfachen Austausch und der unkomplizierten Bedienung und Wartung des Kunststoff-Saugleistensystems, wie es weiter heißt.

Kompakter Industriesauger mit leistungsstarker Ausstattung

Reinigung

Kompakter Industriesauger mit leistungsstarker Ausstattung

22.12.17 - Klein, aber oho: Mit dem VHS120 präsentiert der Reinigungsspezialist Nilfisk einen kompakten und leistungsstarken Industriesauger in modularer Bauweise. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45261778 / Betriebsausrüstungen)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Elektrische Antriebe

So sieht die Antriebstechnik der Zukunft aus

Wie sieht der elektrische Antrieb der Zukunft aus? Welche Entwicklungen im Hinblick auf Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zu erwarten? Einen Überblick gibt das Dossier "Elektrische Antriebe" lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 1

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche 8 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Umfrage Industrie 4.0

Industrie 4.0 - Jetzt setzen wir die Zukunft um

Wo steht Deutschland aktuell beim Thema Industrie 4.0? Ist der Trend vorbei oder aktueller und relevanter denn je? Wie weit ist die Umsetzung in der deutschen Industrie vorangeschritten? lesen

News aus unserer Firmendatenbank

Heyman Manufacturing GmbH

Video: High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen

High Torque Blindnietschrauben sind die perfekte Alternative zu Schweißbolzen √ Sie verfügen über ein sehr hohes Drehmoment und einen großen Klemmbereich

Precision Micro

Gute Nachfrage lässt Ätztechnikspezialisten weiter wachsen: Precision Micro steigert Umsatz um 25 %

Der britische Ätztechnikspezialist Precision Micro steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahr um 25 % auf nun insgesamt 15 Mio. ...