Suchen

Pilz Viele Achsen präzise synchronisiert

Redakteur: Kirsten Nähle

Das Steuerungssystem PMC primo Drive P von Pilz ist eine Kombination aus Motion-Control-Karte und Servoverstärker. Konzipiert ist es für Anwendungen mit vielen Achsen und hohen Anforderungen an Leistung und synchronisierte Bewegungen.

Firmen zum Thema

Das Steuerungssystem PMC primo Drive P von Pilz ist eine Kombination aus Motion-Control-Karte und Servoverstärker. Bild: Pilz
Das Steuerungssystem PMC primo Drive P von Pilz ist eine Kombination aus Motion-Control-Karte und Servoverstärker. Bild: Pilz
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein kompaktes Baumaß, ein schneller Prozessor, digitale Ein- und Ausgänge, ein übersichtliches Software-Werkzeug sowie die Erweiterbarkeit mit der Sicherheitskarte PMC protego S sind wichtige Systemmerkmale. Durch den parallelen Betrieb von zwei CAN-Open Netzwerken erreicht das Steuerungssystem laut Hersteller kurze Zykluszeiten mit bis zu 16 Achsen.

Steuerungssystem mit Druckmarkenerkennung für jede Achse

Für die Rechenleistung sind aktuelle Intel-x86-Atom-Prozessoren zuständig. Der Prozessor wird dank FPGA-Chip von der Feldbuskommunikation entlastet, wodurch komplexe Anlagen mit mehreren Achsen realisierbar sind. Wegen einer Druckmarkenerkennung für jede Achse kann das Steuerungssystem bei schnelleren Systemreaktionszeiten mehr Achsen gleichzeitig ansteuern.

Neben den sechs digitalen Ein- und Ausgängen der Steuerung werden auch die Ein- und Ausgänge des Servoverstärkers ausgewertet und angesteuert. Viele Schnittstellen öffnen das System für individuelle Anforderungen. Wegen der Speicherung aller Konfigurationsdaten auf einer SD-Speicherkarte kann man bei einem Gerätetausch oder einer Erweiterung auf PC, Software oder Kabel verzichten.

(ID:386922)