Suchen

Heitec

Visuelle Dokumentation

| Redakteur: Reinhold Schäfer

Visuelle Dokumentationen sind modular gegliederte Videosequenzen. Jede Sequenz enthält kurze Handlungsschritte. Der Anwender vollzieht Schritt für Schritt die gezeigten Handlungen nach – unmissverständlich, schnell und konkret, wie Heitec auf der Hannover-Messe 2011 zeigt.

Firmen zum Thema

Alle Sequenzen werden miteinander verknüpft und in die Arbeitsumgebung integriert. Vervollständigt wird die Dokumentation durch Markierungen, Sicherheitshinweise und ergänzende Texte. In den Bereichen Schulung, Wartung, Service und Montage ist die visuelle Dokumentation unschlagbar. Aber auch in der Qualitätssicherung, im Training und E-Learning zeigt sie ihre Stärken. Das Heitec-Team erstellt ein auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnittenes Konzept.

Heitec auf der Hannover-Messe 2011: Halle 17, Stand D50

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 373271)

Jakob Antriebstechnik; IFA; DVS; Kasto; Supfina; ; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems