Suchen

Befestigungselement

Vorinstallierte Einpressbefestiger

| Redakteur: Dorothee Quitter

Das PEM-Vari-Mount-Befestigungssystem von Penn Engineering erlaubt die Nutzung von Einpressbefestigern für Anwendungen in Verbundwerkstoffen, Kunststoffen und anderen steifen Materialien.

Firmen zum Thema

Das PEM-Vari-Mount-Befestigungssystem erlaubt die Nutzung von Einpressbefestigern in Verbundwerkstoffen, Kunststoffen und anderen steifen Materialien.
Das PEM-Vari-Mount-Befestigungssystem erlaubt die Nutzung von Einpressbefestigern in Verbundwerkstoffen, Kunststoffen und anderen steifen Materialien.
( Bild: Penn Engineering )

Befestigungselement Das System enthält eine Einpressmutter, einen Einpressbolzen oder einen Einpressgewindebolzen, die jeweils dauerhaft in einer Basisplatte aus Stahl oder rostfreiem Stahl vorinstalliert sind. Mehrere radial angeordnete Löcher machen die Basisplatte zu einer Montage-Plattform, die sich mit praktisch jedem steifen Werkstoff verbinden oder an ihm mechanisch anbringen lässt. Nach der Montage ist der vorinstallierte Einpressbefestiger von Penn Engineering am konstruktiv vorgegebenen Platz positioniert, und kann dort passende Befestigungsteile aufnehmen.

Zur Installation in der Basisplatte lassen sich verschiedene PEM Standard-Einpressbefestiger wie Muttern aus Stahl oder rostfreiem Stahl, Blindnietmuttern aus Stahl, Einpress Gewindebolzen aus Stahl sowie Gewindebolzen aus Stahl und aus rostfreiem Stahl spezifizieren. Diese Bauteile sind erhältlich in einer Reihe von metrischen und zölligen Gewindemaßen und Längen. Für besondere Anforderungen können auch kundenspezifische Designs geliefert werden. Optional sind die Basisplatten mit oder ohne vorinstalliertem Einpressbefestiger erhältlich.

Der besondere Nutzwert dieses Systems besteht darin, dass sich die Anordnung mit den verschiedensten Methoden wie In-Mold Assemblierung, als Laminat mit Schichten aus Verbundwerkstoffen, per Klebung, mit normalen Befestigern oder Nieten oder per Punktschweißen anbringen lässt. Bei der Montage der Anordnung mit Befestigungsteilen können die radial angeordneten Löcher problemlos Einpressbefestiger und lose Montageteile wie Muttern, Bolzen und Schrauben aufnehmen. Diese Löcher sind so dimensioniert, dass sie die universell üblichen Standarddurchmesser von Nieten, Einpressbefestigern und losen Montageteilen wie Muttern, Bolzen und Schrauben aufnehmen können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45132618)

Bild: PEM/KVT-Fastening; Pennengineering; Bild: KVT; Penn Engineering; ; Itasse; Schröder; www.nataliyahora.com; VCG; Kohler; Meusburger; Norman Pretschner; 247 Tailor Steel; Stephanie Macht / TH Köln; Erik Steenkist; Meyra; Pfeifer; H. Fischer; Metabo; Leibniz-Institut für Neue Materialien; Uwe Bellhäuser; Autoform; Transfluid; Lantek; Beckhoff; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Kocurek; Rosswag; SSAB; Brechmann-Guss; ZAFH Intralogistik; Deutsche Messe; Pilz; ULT; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; ©Andrey Popov-stock.adobe.com; TU Darmstadt; Coherent; Schall