Grindtec 2012 Walter zeigt Werkzeugschleifmaschine in Long-Version

Redakteur: Rüdiger Kroh

Eine Lücke im bisherigen Produktspektrum schließt die Walter Maschinenbau GmbH mit der CNC-Werkzeugschleifmaschine Helitronic Vision Long, die auf der Grindtec 2012 präsentiert wurde.

Firmen zum Thema

Die Werkzeugschleifmaschine Helitronic Vision Long kann mit dem Robot Loader für den automatischen Werkzeugwechsel erweitert werden. (Bild: Kroh)
Die Werkzeugschleifmaschine Helitronic Vision Long kann mit dem Robot Loader für den automatischen Werkzeugwechsel erweitert werden. (Bild: Kroh)

Mit der CNC-Werkzeugschleifmaschine Helitronic Vision Long können jetzt rotationssymmetrische Präzisionswerkzeuge wie Fräser, Bohrer, Stufenbohrer, Holzbearbeitungs- und Profilwerkzeuge bis 700 mm Gesamtlänge aus Hartmetall, HSS, Keramik, Cermet und CBN geschliffen werden.

XXL-Maschine basiert auf der Helitronic Vision mit Linearantrieben und Torquemotoren

Die Maschine basiert auf der Helitronic Vision mit Linearantrieben und Torquemotoren, die beim Umfangschleifen eine maximale Werkstücklänge von 370 mm bearbeiten kann. Mit einer veränderten Kinematik ermöglicht die Long-Version bei derselben Arbeitsraumgröße die Produktion von Werkzeugen von 3 bis 200 mm Durchmesser und einer Bearbeitungslänge am Umfang bis 580 mm, betont das Tübinger Unternehmen. Es lassen sich Schleifscheiben bis zu einem Durchmesser von 254 mm verwenden.

Als Werkzeugwechsler dient ein Sechs-Achs-Roboter

Als Werkzeugwechsler wird ein Sechs-Achs-Roboter von Fanuc eingesetzt. „Unser Ziel ist es, ab 2013 jährlich 15 bis 20 solcher Maschinen zu verkaufen“, sieht Martin Hämmerle, Manager Technical Marketing bei Walter, einen wachsenden Markt für lange Werkzeuge.

Der Mutterkonzern von Walter, die Schleifring-Gruppe, hat mit ihren acht Unternehmensmarken im Geschäftsjahr 2011 den Umsatz um 40% auf 470 Mio. Euro gesteigert. Dazu trugen die drei Technologiebereiche gleichermaßen bei, heißt es. Die unverminderte Nachfrage aller Abnehmerbranchen sorgte für einen Auftragseingang von deutlich über 500 Mio. Euro.

(ID:32531140)