Suchen

Redex Walzanlagen auf der Wire 2012 live in Produktion erleben

| Redakteur: Stefanie Michel

Während der Messe Wire 2012 präsentiert Redex auf seinem Stand eine Live-Übertragung, in der die Produktion von Kupfer- und Aluminiumflachdrähten auf Walzanlagen gezeigt wird, die in ihrem Hauptwerk auf die Auslieferung warten. Die Übertragung soll die Interaktivität zwischen Standpersonal und dem Werksteam widerspiegeln.

Firmen zum Thema

Redex überträgt live auf der Wire die Produktion von Kupfer- und Aluminiumflachdrähten auf Walzanlagen. (Bild: Redex)
Redex überträgt live auf der Wire die Produktion von Kupfer- und Aluminiumflachdrähten auf Walzanlagen. (Bild: Redex)

Auf der Messe Wire in Düsseldorf können die Standbesucher bei Redex in einer Übertragung die Walzanlagen während des Walzvorgangs bei voller Geschwindigkeit erleben. Auf dem Nachbau des Steuerpults der Maschinen können sie sämtliche Betriebsdaten, wie Parametereinstellungen, Echtzeit-Messungen oder Produktionsberichte beobachten und selbständig ändern und das Ergebnis auf den echten Walzanlagen tatsächlich sehen. Ingenieure und Techniker sowohl vom Werk als auch auf dem Stand stehen bereit, um Fragen zu beantworten.

Ein Video von der Aufstellung und der Produktion wird das besondere Know-how in Steuer- und Regelungssystemen, aber auch die Einsatzmöglichkeiten der Fernüberwachung für Diagnoseprogramme und zu Wartungszwecken erläutern.

Bildergalerie

Wachsender Markt an Drahtwalzanlagen bleibt dynamisch

Nach eigenen Angaben bekräftigt Redex seine Position als Weltmarktführer für Walzanlagen, die speziell für die Herstellung von Winkelflachdrähten (Kupfer und Aluminium) geeignet sind. Dieser wachsende Markt, der in den letzten Jahren von den enormen Modernisierungsprojekten im Bereich der Anlagen- und Energie-Infrastruktur angeheizt wurde, bleibt auch weiterhin weltweit sehr dynamisch.

Im Anschluss an die Fertigstellung und Isolierung werden aus den Flachdrähten elektrische Hochleistungsleiter für vielfältige Anwendungen wie etwa Transformatorenwicklungen, Windkraftgeneratoren oder Fahrmotoren für Hochgeschwindigkeitszüge. Die Arbeit der Redex-Walzanlagen besteht in einer kontinuierlichen, kalten, spanlosen Umformung (Flachwalzen und Kaliberwalzen) von Gießwalzdraht in Flachdraht, dessen Abmessungen und Geometrie innerhalb einer Toleranz von einigen Mikrometern garantiert sein müssen. Die Produktionsgeschwindigkeiten auf diesen Anlagen erreichen etwa 10 m/s.

Mechanisch optimierte Walzanlagen für hohe Präzision

Eine solche Präzision kann nicht ohne die hochspezifische Optimierung der mechanischen Struktur der Walzanlagen und der dynamischen Steuersysteme für das Flachwalzen und Kaliberwalzen erreicht werden. Hinzu kommt, dass die Walzanlagen von einer integrierten Automation profitieren.

Die Position von Redex auf dem Walzanlagen-Weltmarkt gründet auf über 50 Jahren Erfahrung und Investitionen in Forschung und Entwicklung. So fließen im Durchschnitt 8% des jährlichen Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Um diese technisch ausgefeilten Produktionanlagen zu entwickeln, stützt sich das Unternehmen auf die Kompetenz von mehr als 30 Fachingenieuren.

In den Betriebsstätten kann die komplette Qualitätskontrolle für alle hochpräzisen mechanischen Komponenten sichergestellt werden, die für den Aufbau von Walzanlagen eingesetzt werden. In den letzten 5 Jahren sind mehr als 15 Mio. Euro in CAD-CAM-Software. in die Produktion und industrielle Reorganisation der Betriebsstätten investiert worden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31879540)