Umformtechnik mal anders Was eine Umformpresse alles zerstören kann

Autor: Stéphane Itasse

Heutige Umformpressen können gewaltige Kräfte aufbringen. Was passiert, wenn man diese Kräfte an anderen Werkstücken als den ursprünglich vorgesehenen anwendet, haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Firmen zum Thema

Mit einer Umformpresse kann man vieles machen, auch Ungeahntes.
Mit einer Umformpresse kann man vieles machen, auch Ungeahntes.
(Bild: Itasse)

Zunächst noch ein Hinweis von unserer Seite: Die Darstellungen in den unten zusammengestellten Videos können gegen Gesetze, Verordnungen oder Vorschriften zum Arbeitsschutz, zur Unfallverhütung oder anderer Art verstoßen. Die MaschinenMarkt-Redaktion empfiehlt deshalb, die Versuche in den Videos nicht selbst nachzumachen und lehnt bei solchen Versuchen jegliche Haftung für Schäden aller Art ab. Aber natürlich wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Betrachten dieser Filme!

Beispielsweise galten Handys des Modells Nokia 3310 als besonders robust. Echt jetzt?

Die Konkurrenz schneidet übrigens nicht besser ab:

Sicherer ist man mit einer 200-t-Presse:

Auch moderne Smartphones bieten hier keine Vorteile im Vergleich zu den alten Handys:

Da hilft auch kein Kontrollversuch:

Ein Smartphone mit Akku bringt hier besondere Effekte:

Elektronische Geräte scheinen generell nicht so gut zu bestehen:

Schickes Design hilft nicht weiter:

Allerdings sind die elektronischen Geräte auch nicht völlig wehrlos:

Sogar der US-Moderator und Komiker David Lettermann hat sich schon mit einer 80-t-Presse amüsiert:

Falls Sie Ihren Wecker morgens hassen, wird Ihnen dieses Video wahrscheinlich gefallen:

Ready Technology hat mal andere Dinge in seine Umformpresse eingelegt:

„Will it crush“ hat es gewagt: Ein Vogel in einer 20-t-Presse:

Warum man Getränkedosen nach dem Tiefziehen aus der Presse rausnehmen und nicht reinlegen sollte:

Das gilt auch für mehrere Getränkedosen auf einmal:

Getränkedose plus Buch? Auch keine gute Idee:

Ostern ist zwar schon ein paar Tage vorbei, aber dieses Video macht immer noch Spaß. Besonders empfehlenswert finde ich den Versuch als Zugabe nach dem Abspann …

Hier noch ein paar Osterversuche:

Für alle, die sich nicht mit einem Apfel und einem Ei abspeisen lassen:

Angeblich kann man ein Blatt Zeitungspapier nicht mehr als sieben Mal falten. Geht es vielleicht mit einer Presse?

Auch andere Leute haben sich am Thema Papier versucht:

Es geht sogar mit einer 20-t-Presse:

Küchenmixer gegen Presse - wer gewinnt den Zerstörungswettbewerb?

Dieses Video ist möglicherweise nicht für Kinder geeignet:

Das hier auch nicht:

Dieses Video könnte kleinen und großen Jungs Alpträume bescheren:

Flexibilität kann allerdings die Lebensdauer verlängern – manchmal:

Das Prägen von Münzen kennen Sie – aber kennen Sie auch das Entprägen mit einer Presse? Und wer ist stärker –die Presse, die Münze oder die Matrize? Sehen Sie hier:

Auch ein Hockeypuck ist vor den Machern des „Hydraulic Press Channel“ nicht sicher:

Wie lustig ist die Begegnung von Presse und Luftpolsterfolie?

Gar nicht so einfach: 20-t-Presse gegen Knallfrösche:

Die Uhr für Umformer muss wohl erst noch erfunden werden, aber erste Ansätze sind schon da:

Ganz wissenschaftlich: Ein Betonzylinder in der Umformpresse:

So ergeht es einem Golfball:

General Electric probiert es mit einem Baseball:

Auch ein Ball aus Gummibändern ist vor dem US-Konzern nicht sicher (kommt aber erstaunlich gut davon):

Ein Tennisball muss auch noch dran glauben:

Mal eine andere Art, Lebensmittel zu pressen:

Für alle, die das spezifische Verhalten einer Avocado interessiert:

Wie gut schlägt sich die Kokosnuss?

Eher wenig pressentauglich ist der Big Mac:

Manchmal staunt man doch, was eine 20-t-Presse alles doch umformen kann:

Wird dieser Champagnerkorken knallen?

So ein Arbeitsunfall ist nun wirklich nicht zum Nachmachen!

(ID:43963784)

Über den Autor

 Stéphane Itasse

Stéphane Itasse

MM MaschinenMarkt