Suchen

Predictive Maintenance

Weissagung und Wartung

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Elektrische Antriebe analysieren

Control Techniques bietet eine neue App für Mobilgeräte an, mit der elektrische Antriebe analysiert und Lösungen für fehlerhafte Antriebe gefunden werden können. Die Diagnose-Tool-App, die laut Anbieter für Apple-, Android- und Windows-Mobilgeräte verfügbar ist, soll es Anwendern von Umrichterantrieben von Control-Techniques ermöglichen, Fehlercodes zu identifizieren, die der Antrieb ausgibt. Die App bietet auch einfach verständliche Schaltpläne für die Erstinstallation sowie Links zu den entsprechenden Betriebsanleitungen, die umfassende Antriebsdaten und technische Informationen bereitstellen. Die App hält zudem die Kontaktdaten für den weltweiten technischen Support des Unternehmens bereit.

Derzeit soll die App alle Informationen bieten über die Antriebsgeräte Unidrive M, Powerdrive F300, Elevator Drive, Unidrive SP, Commander SK, Digitax ST und Mentor MP. Nutzer können die App auf den Seiten des Anbieters herunterladen, ihren Antrieb auswählen und den Fehlercode eingeben. Die App zeige dann, heißt es, eine vollständige Beschreibung zur Behebung des Problems an.

Jon Atkinson, Engineering Manager bei Control Techniques, erklärte dazu: „Kunden kommen oft zu dem Schluss, dass die Ursache für einen Ausfall des Antriebs direkt mit der Antriebshardware zusammenhängt, da der Antrieb selbst das Problem anzeigt. In Wirklichkeit werden 90 % der Ausfälle durch Ursachen außerhalb des Antriebs verursacht, die die Schutzfunktionen des Antriebs ausgelöst haben. Mit der Diagnose-Tool-App können Anwender schnell und einfach auf weitere Diagnoseinformationen zugreifen, um die wahrscheinlichste Ursache der Störung zu ermitteln und diese zu beheben, um das System wieder in Betrieb zu nehmen.“

Cloud-basiert Daten bereitstellen

Rockwell Automation stellt mit Factorytalk Analytics eine Cloud-basierte Anwendung für Maschinen vor. Diese basiert auf der Microsoft-Azure-Cloud und stellt Anlagenbauern wichtige Produktionsdaten zur Verfügung. Im Rahmen seines erweiterten Portfolios an Informationslösungen ermöglicht Rockwell Automation mit der neuen Anwendung den Zugriff auf Leistungsanalysen implementierter Systeme und bietet Anlagenbauern Einblicke zur Unterstützung ihrer Kunden. Bei Herstellern, die sich mitten im digitalen Transformationsprozess befinden, nutzt diese Funktion verbundene Technologien, um die Verfügbarkeit und den Durchsatz zu erhöhen sowie gleichzeitig die Wartungskosten zu reduzieren. „Fertigungsbetriebs- und Instandhaltungsteams haben viel um die Ohren. Wenn sie Anlagenbauer – die ihre Maschinen in- und auswendig kennen – bei der Leistungsanalyse unterstützen, werden die besten Mitarbeiter entlastet, sodass sich diese auf die Optimierung ganzer Linien, Anlagen oder Anwendungen konzentrieren können“, sagt Reiner Wippermann, Business Manager Integrated Architecture bei Rockwell Automation.

Auch das Automatisierungsunternehmen Weidmüller hat sich Gedanken gemacht und eine Vorhersagelösung mit dem Namen Industrial Analytics entwickelt. Es geht bei der Lösung darum, die im Unternehmen vorhandenen Daten besser zu nutzen, auch um Produkte optimiert zu entwickeln, Prozesse zu verbessern und neue, datengetriebene Services auf den Markt zu bringen.

Michael Matthesius, Global Industry Development Manager Machinery bei der Weidmüller-Gruppe: „Natürlich streben alle nach einer Vorhersage von Ereignissen und Maschinenzuständen.“ Entsprechend groß sei das Interesse von Anbietern und Kunden. „Stand heute gibt es aber nur sehr wenige Echtzeit-Vorhersagen im Maschinen- und Anlagenbau, wobei sich dieser Zustand in der nächsten Zeit ändern wird. Wir selbst arbeiten mit mehreren Kunden an Predictive-Analytics-Lösungen, die unsere Kunden kurzfristig am Markt platzieren wollen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44600667)

; Weidmüller; ams solutions; Kraiburg GmbH & Co. KG; Bosch Rexroth; Aida; Vogel Communications Group GmbH & Co. KG; Design Tech; VBM; Mack Brooks; Schall; BVS; Ejot; Bomar; Microstep; Kjellberg Finsterwalde; J.Schmalz; Mafac; Geiss; Hypertherm; Thyssenkrupp; ©natali_mis - stock.adobe.com; Dillinger; IKT; Schöller Werk; Vollmer; 3M; Mewa; © momius - Fotolia; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie