Personalführung

Weiterbildung zum Trainer – Perspektive für ältere Mitarbeiter

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Entwicklungsperspektiven sorgen für Motivationsschub

Deshalb empfiehlt sich – gerade, wenn es um die Strategieumsetzung auf der Bereichsebene geht – oft der (ergänzende) Einsatz fimeninterner Trainer, Berater und Coaches. Diese Funktion könnten auch jüngere Mitarbeiter übernehmen, doch einiges spricht für ihre älteren Kollegen – beispielsweise ihre in der Regel höhere Gelassenheit, wenn Probleme auftauchen. Oder ihre aus Erfahrung resultierende Fähigkeit, das Wesentliche schneller zu erkennen.

Hinzu kommt: Mit der Ausbildung zum firmeninternen Berater, Trainer oder Coach eröffnet sich Unternehmen die Chance, ihren älteren Mitarbeitern, die noch 10, 15 oder gar 20 Jahre Berufstätigkeit vor sich haben, eine Entwicklungsperspektive jenseits der Führungslaufbahn aufzuzeigen. Das sorgt für einen Motivationsschub bei ihnen. Denn auf diese Weise wird ihnen nicht das Gefühl vermittelt, allmählich aufs Abstellgleis geschoben zu werden – ganz im Gegenteil: Sie können weiterhin einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens leisten.

Bildergalerie

* Sabine Prohaska ist Inhaberin des Trainings- und Beratungsunternehmens Seminar Consult Prohaska in Wien (Österreich), Tel. (00 43-6 64) 3 85 17 67, prohaska@seminarconsult.at.

(ID:39907700)