Suchen

Hannover Messe 2019

Weiterentwickelte Blasenspeicher mit längeren „Atem“

| Redakteur: Peter Königsreuther

Roth Hydraulics aus Biedenkopf präsentiert auf der Hannover Messe seinen High-Flow Blasenspeicher mit einem Ölventil mit erhöhter Entnahmeleistung. Halle 21, Stand G38.

Firmen zum Thema

Roth Hydraulics bietet für viele Industrieanwendungen und den Maschinenbau Blasenspeicher an, die eine Entnahmeleistung von maximal 1600 l/min erlauben. Halle 12, Stand G38.
Roth Hydraulics bietet für viele Industrieanwendungen und den Maschinenbau Blasenspeicher an, die eine Entnahmeleistung von maximal 1600 l/min erlauben. Halle 12, Stand G38.
(Bild: Roth)

Die High-Flow-Blasenspeicher von Roth Hydraulics haben ein Ölventil mit erhöhter Entnahmeleistung, heißt es. Prüfstandsversuche bei einem externen Labor bestätigen eine Entnahmeleistung von 1600 l/min bei einem Anschluss des Typs G 2 ½. Ausgestattet mit einem G-2-Anschluss, erreicht dieser Wert sicher 900 l/min, so Roth, im Idealfalls sogar 1250 l/min, wie die Versuche gezeigt haben. Die High-Flow-Blasenspeicher gibt es in den Baugrößen 10 bis 50 l. Alle von Roth angeboteten Blasenspeicher eignen sich für den Einsatz in Spritzgieß- und Blasformmaschinen für die Kunststoffverarbeitung sowie für hydraulischen Pressen (und damit auch für die Fertigung von Compositebauteilen). So sind die Speicher auch für Schlüsselindustrien, wie die Automobilbranche attraktiv, betont Roth.

Druckkörper in robuster Nahtlosigkeit

Die Trennung zwischen Gas- und Flüssigkeitsraum bei den Roth-Speichern erfolgt mithilfe einer flexiblen Blase, die in den mit Betriebsmedium gefüllten Druckraum eingebettet ist. Die Blasenspeicher werden bestehen aus einem nahtlos geschmiedeten Druckkörper, der flexiblen Blase mit einvulkanisiertem Gasanschluss sowie dem fluidseitigen Anschluss aus C-Stahl oder Edelstahl.

Das Programm von Roth Hydraulics umfasst neben den High-Flow-Blasenspeichern eine Vielzahl von weiteren Typen mit unterschiedlichen Flüssigkeitsanschlüssen.

Stets den Anwendungsmodalitäten gewachsen

Als Blasenwerkstoffe stehen folgende Elastomere zur Auswahl: NBR (Acrylnitril-Butadien-Kautschuk), TT NBR (für Tieftemperaturen), FKM (Fluorkarbon-Kautschuk) und ECO (Ethylenoxid-Epichlorhydrin-Kautschuk). Auf Anfrage bietet der Hersteller Sonderwerkstoffe. Für Offshore-Anwendungen sind widerstandsfähige Lackierungen im Angebot. Kunststoffbeschichtungen zur Reduzierung des abrasiven Verschleißes zwischen Behälterinnenwand und Blase sind möglich.

Mehr als ein Speichersystem

Das gesamte Roth-Blasenspeicherprogramm deckt einen Volumenbereich von 1 bis 57 l ab. Der Betriebsdruck ist maximal 690 bar und der Einsatztemperaturbereich spannt sich von -40 bis 80 °C. Die Roth-Speicher eignen sich zur Energiespeicherung, Pulsationsdämpfung von kurzhubigen, hochfrequenten Schwingungen und Druckspitzen sowie für Volumenstromkompensation, hydraulische Stoßdämpfung oder Federung, Schockabsorption, Medientrennung und Notbetätigung.

Roth Hydraulics biete umfangreiches Zubehör, Speicherreduzierungen, Sicherheits- und Absperrblöcke. Zum Servicepaket gehöre die Kundenbetreuung bis hin zur länder- und anwendungsspezifischen Abnahme der Speicher. Dafür verfügt Roth Hydraulics über nahezu alle weltweit notwendigen Zertifikate. (pk)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45840968)