Kohn Spannwerkzeuge auf der Metav 2016

Weltpremiere: Spannstock mit integrierter Kraftmessung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Neues für die Fünf-Achs-Bearbeitung

Kohn-Standardprodukte wurden fast immer aus kundenspezifischen Wünschen und Anforderungen entwickelt. Aktuell stehen Spannmittel für die Fünf-Achs-Bearbeitung ebenso im Mittelpunkt, wie die Spanntechnik für die Serienproduktion auf horizontalen Fräsmaschinen. Beide Bereiche haben hinsichtlich der Spanntechnik unterschiedliche Anforderungen und für beides hat Kohn passende Lösungen, heißt es.

Als Neuheit bietet Kohn für die Fünf-Achs-Bearbeitung die erhöhten Aufsatzbacken für die ZSS-Spannsysteme als Zubehör an. Kohn setze dabei immer auf systematisierte Standards, soll heißen, Kohn-Kunden können vorhandene Spannmittel mit dem wachsenden Zubehörprogramm ständig erweitern, ohne grundsätzlich neu investieren zu müssen.

Die neuen Aufsatzbacken bieten eine optimale Zugänglichkeit bei Fünf-Achs-Fräsmaschinen, insbesondere parallel zur Z-Achse und der Spannrichtung, erklären die Spezialisten aus Rudersberg. Die Zentrierspindel des Spannstocks dient dabei zur Fixierung des Werkstücks im Zentrum des Spannstocks. Mit der zweiten Spannspindel werde die erforderliche Spannkraft bis maximal 30 kN erzeugt.

(ID:43895101)