Suchen

Thyssen-Krupp Steel Europe Werkstoff mit der Festigkeit von Stahl und dem Gewicht von Kunststoff

| Redakteur: Carmen Kural

Volkswagen hat den Polo rennsporttauglich gemacht. Im Polo R WRC steckt Entwicklungsarbeit – und der Stahlhybridwerkstoff Litecor von Thyssen-Krupp Steel Europe.

Firmen zum Thema

Der innovative Leichtbauwerkstoff lässt sich – ähnlich wie konventionelle Stahlbleche – gut weiterverarbeiten und kalt umformen.
Der innovative Leichtbauwerkstoff lässt sich – ähnlich wie konventionelle Stahlbleche – gut weiterverarbeiten und kalt umformen.
(Bild: Thyssen-Krupp Steel Europe )

Der Stahlhybridwerkstoff Litecor von Thyssen-Krupp Steel Europe ist ein besonders biege- und beulsteifes Hybridmaterial, das die hohe Festigkeit von Stahl mit dem niedrigen Gewicht von Kunststoff kombiniert, so das Unternehmen.

Dazu werde ein leichter Polymerkern schubsteif mit zwei Stahldeckblechen zu einem stabilen Sandwich verbunden. Das Sandwich-Material eigne sich optimal für den Leichtbau flächiger Bauteile mit hohen Steifigkeitsanforderungen in der Karosserie wie Dach, Tür, Heckklappe und Motorhaube.

Der Leichtbauwerkstoff lässt sich – ähnlich wie konventionelle Stahlbleche – gut weiterverarbeiten und kalt umformen, wie es heißt. Die Schichten des Stahlsandwichs trennen sich auch bei komplexen Formänderungen nicht. Falzen und Bördeln seien ebenso möglich wie das Einbringen von scharfen Designlinien, also prägnanten Kanten im Karosseriedesign. Außerdem ist das Produkt von Thyssen-Krupp Steel Europe mechanisch mit und ohne Kleberstoff fügbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42859719)