Suchen

Heimer Lackieranlagen und Industrielufttechnik Wirtschaftliches Reinigungsverfahren für lösemittelhaltige Abluftströme

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Firmen zum Thema

In Zusammenarbeit mit der Hochschule OWL in Lemgo hat Heimer ein Reinigungsverfahren für lösemittelhaltige Abluftströme (500 bis 7000 m3/h) aus Lackieranlagen entwickelt. Das Verfahren reinigt mit Ozon bei 180 °C. Dadurch werden laut Anbieter erhebliche Energiekosten eingespart. Gängige, oxidative Verfahren benötigten bei einer Kohlenwasserstoffkonzentration von 100 bis 1000 mg/m3 eine Wärmezufuhr. Das führe zu einem enormen Energieverbrauch. Weitere Vorteile sieht man in der Verwendung kostengünstiger rekuperativer Wärmetauscher, in der Modulbauweise sowie in einer relativ kurzen Vorheizzeit.

(ID:33721420)