Suchen

EMO Hannover 2013

Zeiss-Computertomograf als 100%-Inspektionsgerät

| Redakteur: Udo Schnell

Mit dem Computertomografen Volumax will die Carl Zeiss Industrielle Messtechnik die 100%-Prüfung in die Fertigungshalle bringen.

Firmen zum Thema

Zeiss Volumax generiert 3D-Volumendaten innerhalb weniger Sekunden und ist unempfindlich gegen Temperaturschwankungen.
Zeiss Volumax generiert 3D-Volumendaten innerhalb weniger Sekunden und ist unempfindlich gegen Temperaturschwankungen.
( Bild: Schnell )

Der neue Computertomograf Volumax vereint die Vorteile zweier Messmethoden. Er generiert 3D-Volumendaten innerhalb weniger Sekunden und ist unempfindlich gegen Temperaturschwankungen. Das macht die Messmaschine laut Zeiss zu einem geeigneten Inspektionsgerät für die 100%-Prüfung in der Fertigungshalle.

Auf der EMO wird die Inlineprüfung von Kolben vorgeführt

Philipp Willer, Produktmanager Software bei Carl Zeiss Industrielle Messtechnik, erläutert: „Wir zeigen auf der Messe die Inlineprüfung von Kolben. Die Anwendung geht auf eine Kundenanforderung zurück, bei der 2000 Kolben am Tag zu 100 % geprüft werden müssen.“

Röntgenstrahlen geben wertvolle Einblicke ins Innere von Werkstücken. Dafür kamen bisher im Messraum Computertomographen und in der Fertigungsumgebung 2D-Röntgenmessgeräte zum Einsatz. Das Messgerät vereine die Vorteile dieser beiden Methoden. Es ist laut Zeiss bei Temperaturen zwischen 15 und 40 °C einsatzfähig und liefert die Ergebnisse innerhalb von Sekunden.

Gesteigerte Röntgenleistung sorgt für kürzere Messzeiten

Um die kurze Messzeit zu erzielen, hat Zeiss nach eigenen Angaben die Röntgenleistung, das heißt die Lichtstärke, gegenüber seinen bisherigen Computertomografen erhöht. Weiter verkürze sich so die Messzeit erheblich: Während die Messsoftware aus mehreren Hundert Bildern das 3D-Volumenmodell errechnet, scannt das Gerät bereits das nächste Werkstück. Lediglich 10 bis 50 s benötigt das Gerät pro Werkstück, heißt es weiter.

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH auf der EMO Hannover 2013: Halle6, Stand A58

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42322318)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Dr. Rainer Ohnheiser, Carl Zeiss Industrielle Messtechnik: „Carl Zeiss hat die Krise mehr als nur überstanden, unser Portfolio ist krisenfest.“ Bild: Schnell
Messtechnik

Carl Zeiss IMT registriert weltweit Aufschwung in der Karosserietechnik

Carl Zeiss IMT

Messtechnik-Unternehmen übernimmt langjährigen Software-Partner

Prof. Manfred Peters von der PTB (rechts) unterschrieb den Kooperationsvertrag mit Karl Seitz, den Leiter der Abteilung Neue Technologien im Bereich Industrielle Messtechnik bei Carl Zeiss.Bild: PTB
Pharma- / Kosmetik- / Medizinindustrie

Carl Zeiss und die PTB kooperieren bei der 3D-Koordinatenmesstechnik

Archiv: Vogel Business Media; ; Bild: Zeiss Oberkochen; Bild: Carl Zeiss; Bild: Schnell; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart