Dörrenberg Zeitgemäße Logistik, Abläufe und Qualität bieten Sicherheit

Redakteur: Kirsten Nähle

Die Geschäftsbereiche Edelstahl und Oberflächentechnik von Dörrenberg sind nach eigener Aussage starke Partner in der Stanztechnik. Seine Leistungen zeigt das Unternehmen auf der Messe Stanztec 2012.

Firmen zum Thema

Unter dem Motto „1 + 1 + 1 = 1“ bilden das auf den Werkzeugbau ausgerichtete Werkzeugstahl-Sortiment und die Wärmebehandlungs- und Beschichtungsanlagen die Basis für den Erfolg.
Unter dem Motto „1 + 1 + 1 = 1“ bilden das auf den Werkzeugbau ausgerichtete Werkzeugstahl-Sortiment und die Wärmebehandlungs- und Beschichtungsanlagen die Basis für den Erfolg.
(Bild: Dörrenberg)

Unter dem Motto „1 + 1 + 1 = 1“ bildeten das auf die Bedürfnisse des modernen Werkzeugbaus ausgerichtete Werkzeugstahl-Sortiment und die leistungsstarken Wärmebehandlungs- und Beschichtungsanlagen die Basis für den Erfolg der Kunden. Zeitgemäße Logistik, auf den Bedarf abgestimmte Abläufe und zertifizierte Qualität sollen, so heißt es, darauf aufbauen und Sicherheit in der Prozessplanung bieten.

15.000 t Werkzeugstahl ständig auf Lager

Die Leistungen des Geschäftsbereichs Edelstahl zeichnen sich durch ein ständiges Lager von rund 15.000 t Werkzeugstahl aus, darunter Standard-, PM- und Sonderwerkstoffe. Dies würde eine hohe Liefertreue und schnelle Reaktionszeiten garantieren.

Ergänzend dazu bietet die Oberflächentechnik die passende, verfahrensunabhängige Lösung. Neben Vakuumwärmebehandlung, Plasmanitrieren und Randschichthärten gehören vor allem die PVD-, CVD- und PA-CVD-Beschichtungen zu den Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs. Technische Berater der Geschäftsbereiche begleiten mit Spezialisten der Qualitätszentrale von der Werkstoffauswahl über Verbesserungsvorschläge bei der Konstruktion, der optimalen Wärmebehandlung und Beschichtung bis hin zu Prozessdetails.

Dörrenberg Edelstahl auf der Stanztec 2012: Halle KS, Stand D-13

(ID:33352030)