Presstec Zum 50-jährigen Jubiläum hat der Pressenbau Hochkonjunktur

Redakteur: Dietmar Kuhn

„55 Jahre Pressen aus Kehl“ lautete der Slogan des badischen Pressenbauers im April 2008. Das war Anlass genug, um das Unternehmen und seine Leistungen auch mit einer Hausmesse zu präsentieren. Gut über 100 geladene Gäste – meist Kunden – folgten dem Ruf und konnten sich über Maschinen und Anlagen aus den Bereichen Blech- und Massivumformung informieren.

Firmen zum Thema

Führt den Pressenspezialist Presstec in dritter Generation erfolgreich weiter: Alexander Blättner, Geschäftsführer der Presstec Pressentechnologie GmbH in Kehl. Bilder: Kuhn
Führt den Pressenspezialist Presstec in dritter Generation erfolgreich weiter: Alexander Blättner, Geschäftsführer der Presstec Pressentechnologie GmbH in Kehl. Bilder: Kuhn
( Archiv: Vogel Business Media )

Dazu gab es interessante Vorträge, unter anderem auch über die Entwicklungsgeschichte des Unternehmens. Ohne Zahlen zu verraten, zeichnete Alexander Blättner, Geschäftsführer des traditionellen Familienunternehmens, ein ziemlich positives Bild von Presstec. Der Tag stand vor allem im Zeichen einer neuen Pressenbaureihe für die Massivumformung – genauer: für die Schmiedetechnik. Nach dem Ursprung mit Retrofitting von Pressenanlagen, steht der Name Presstec heute auch für neue Pressen der Blech- und Massivumformung.

Pressen-Hersteller profitiert von langer Retrofitting-Erfahrung

Für die Blechbearbeitung sind dies vor allem mechanisch angetriebene Schnellläufer-Pressen sowie Stanz- und Umformautomaten der Presstec-Marke Zame. Unter diesem Namen wurde nach eigenen Angaben von Presstec auch die weltgrößte Schnellläuferpresse mit 5600 kN Presskraft und 380 Hübe in der Minute gebaut und ausgeliefert. Aus dem Retrofitting- beziehungsweise Tuning-Bereich besitzt das Kehler Unternehmen jahrzehntelange Erfahrung mit hydraulischen und mechanischen Pressen.

Ihre Pressenbaukunst bewies die Presstec Pressentechnologie GmbH jüngst zum 55. Firmenjubiläum mit der Baureihe RPH-S, einer Schmiedepresse mit 30 MN Presskraft (S steht für Säulenbauweise). Pressen dieser Baureihe können bis 80 MN Presskraft aufweisen und bieten als 4-Säulenkonstruktion den Freiformschmiedern die höchsten Freiheitsgrade. Die RPH-S zeichnet sich auch durch eine hohe Flexibilität aus und benötigt nur wenig Fundamenttiefe sowie geringe Hallenhöhen.

Schmiedepresse als Freiformschmiedepresse oder zum Ringrohlingschmieden geeignet

Im Einsatz kann sie als Freiformschmiedepresse oder in Form einer Einzweckmaschine zum Ringrohlingschmieden betrieben werden. Mit einer entsprechenden Ausstattung ist aber auch beides mit einer Anlage möglich.

Die Besucher der Hausmesse konnten sich von der Leistungsstärke bei Presstec ausführlich überzeugen. Mit einbezogen war auch die Thematik Automatisierung und Steuerung, wofür der Name Press-Control steht.

(ID:252493)