Suchen

Euroblech 2014

Zusammenschluss für mehr Stärke

| Redakteur: Frauke Finus

Im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Euroblech 2014 hat Olavi Huhtala, EVP bei SSAB Europe Division die Vorteile des Zusammenschlusses von SSAB und Ruukki vorgestellt.

Firmen zum Thema

Olavi Huhtala, EVP bei SSAB Europe Division:„Der Zusammenschluss von SSAG und Ruukki ist eine logische Konsequenz.“
Olavi Huhtala, EVP bei SSAB Europe Division:„Der Zusammenschluss von SSAG und Ruukki ist eine logische Konsequenz.“
( Bild: Finus )

Der schwedische Stahlkonzertn SSAB liefert vor allem Fein- und Grobbleche. Das finnische Unternehmen Ruukki produziert metallbasierte Komponenten (Stahl) und Systeme für Konstruktions- und Ingenieursbauten. „Der Zusammenschluss war eine logische Konsequenz“, erklärt Huhtala. Bessere Anpassung an Marktanforderungen durch ein flexibles und kosteneffizientes Produktionssystem seien nun möglich, außerdem könne aus den entstehenden Synergien wertgeschöpft werden. Gemeinsam kann man sich mit dem durch den Zusammenschluss erwirkten erweiterten Produktprogramm besser im Wettbewerb platzieren. Geplant sind unter anderem für die Zukunft größere Investitionen in Forschung und Entwicklung. Die wichtigsten Kundensegmente sieht Huhtala unter anderem in den Bereichen Automobil, Handhabungstechnik und im Energiesektor.

SSAB Oxelösund AB auf der Euroblech 2014: Halle 17, Stand D33

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43024723)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Ruukki; SSAB; ; Bild: Finus; Design Tech; VBM; Prima Power; Schuler; Mack Brooks; Schall; BVS; Bomar; Microstep; Kjellberg Finsterwalde; J.Schmalz; Geiss; Hypertherm; ©natali_mis - stock.adobe.com; Dillinger; Tata Steel; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Mewa; © momius - Fotolia; Rhodius; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie