Suchen

Kran-Retrofit Zweiträger-Laufkran für den Rohrtransport in Kranfahrtrichtung umgebaut

| Redakteur: Jürgen Schreier

Anfang 2011 hat die Essener Ralf Teichmann GmbH in enger Abstimmung mit der Flender Rohr GmbH & Co. KG in Siegen einen gebrauchten Zweiträger-Laufkran für den Rohrtransport in Kranfahrrichtung komplett umgebaut und modernisiert.

Firmen zum Thema

Der umgebaute und modernisierte Zweiträgerlaufkran transportiert jetzt Rohre in Kranfahrrichtung. (Bild: Teichmann)
Der umgebaute und modernisierte Zweiträgerlaufkran transportiert jetzt Rohre in Kranfahrrichtung. (Bild: Teichmann)

Auch bei diesem Projekt setzte Teichmann seine Unternehmensphilosophie als Komplettanbieter für „Wie-neu-Krane“ um. Der ursprünglich bei der Brückenfertigung eingesetzte Kran wurde mit eigenem Personal demontiert, in Essen den neuen Hallengegebenheiten der Flender Rohr GmbH & Co. KG angepasst, geliefert und montiert. Sämtliche logistischen Leistungen einschließlich der Gestellung von Autokranen wurden ebenfalls von Essen aus koordiniert.

Umfangreiche Arbeiten zur Anpassung an den neuen Standort erforderlich

Da der Kran ursprünglich in einer Brückenfertigung eingesetzt worden war, mussten umfangreiche Arbeiten zur Anpassung an den neuen Standort durchgeführt werden. Nach intensiven Gesprächen mit dem Kunden vor Ort und in Essen erfolgte eine Anpassung der Spurweite des Krans. So wurde das Spurmittenmaß von 20,5 auf 18,9 m gekürzt. Nach den erforderlichen Berechnungs- und Konstruktionsarbeiten setzte die Ralf Teichmann GmbH das Projekt in der eigenen Fertigung zeitnah um.

Technische Daten des Krans blieben weitgehend unverändert

Durch eine Optimierung des Hubwerks mit zwei Seilabläufen wurde der Kran an den erforderlichen Einsatz einer Spezialtraverse vorbereitet. Die technischen Daten des Krans blieben weitgehend unverändert. Dies betrifft sowohl die Tragfähigkeit an den Seilen von 2 mal 5 t als auch die Arbeitsgeschwindigkeiten (Hubwerk: 1/6,3 m/min, Katzfahrwerk 5/20 m/min, Kranfahrwerk wurde geändert in 100 m/min).

Neben dem Stahlbau wurde auch die komplette elektrische Ausstattung des Krans erneuert - angefangen bei der redundanten Ausführung der Steuerschütze nach der Vorgabe des Auftraggebers.

(ID:26427900)