Suchen

Kuka-Leichtbau-Roboter LBR Iiwa

Red Dot Award für Kuka-Roboter-Schönling

Seite: 2/2

Zusammenspiel von Designer-Können und Ingenieurskunst

Eine erneute Auszeichnung für Roboter-Hersteller Kuka sei, wie es heißt, das Ergebnis einer engen Verknüpfung von Design-Know-how und Ingenieurskunst. Bei der Entwicklung neuer Kuka-Roboter wird der Industriedesigner Mario Selic schon in einem sehr frühen Stadium hinzugezogen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist, dass die Roboter nicht nur gut aussehen, sondern auch in mechanischer Hinsicht Maßstäbe setzen.

Die Art der Gestaltung verleiht den Robotern von Kuka zum Beispiel eine hohe Stabilität und Steifigkeit, die für Kuka-Anwender entscheidend ist. Formschönes Design wird bei Kuka großgeschrieben und ernst genommen. In den vergangenen Jahren zählten bereits mehrere Robotertypen wie zum Beispiel der Roboter KR 1000 Titan mit 1000 kg Tragkraft oder die KR- Quantec-Serie zu den Preisträgern.

Bildergalerie

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42828672)