Suchen

Boschert Komplettbearbeitung mit Stanzen und Fräsen in einer Aufspannung

| Redakteur: Stefanie Michel

Mithilfe zweier Anbaueinheiten für Fräsbearbeitungen konnte eine Möglichkeit zur produktiven Komplettbearbeitung von Alucobond-Platten oder Alu-/NE-Metall-Blechen in einem Prozess realisiert werden. Das verringert das Handling und die Durchlaufzeiten und erhöht die Wirtschaftlichkeit in der Blechverarbeitung.

Firmen zum Thema

Bild 1: Die CNC-Stanzmaschine Multipunch ist für die Komplettbearbeitung mit einer zusätzlichen Fräseinheit erhältlich.
Bild 1: Die CNC-Stanzmaschine Multipunch ist für die Komplettbearbeitung mit einer zusätzlichen Fräseinheit erhältlich.
(Bild: Boschert)

Mit den CNC-Stanzmaschinen-Baureihen Compact, Twin/TRI und Multipunch bietet die Boschert GmbH & Co. KG den Blech verarbeitenden Unternehmen aus allen Branchensegmenten standardisierte Anlagen für die universell-flexible Anwendung. Präzisionsstanzen, Nibbeln, Umformen oder mit Zusatzeinrichtungen auch Prägen, Perforieren, Gewindeschneiden sowie mit einem Plasma- oder Faserlaser-Schneidkopf kombiniertes Brenn-/Laserschneiden und Stanzen – damit wird die flexible Komplettbearbeitung in einer Aufspannung möglich und gleichzeitig beschränkt sich das Rohblech- und Teilehandling auf ein Minimum.

Allerdings verwischen die Grenzen zwischen klassischer Blechbearbeitung in Arbeitsteilung auf mehreren Maschinen und integrierter Komplettfertigung von Blechbauteilen auf möglichst nur einer Maschine. Zumal bekannte und neue Werkstoffalternativen auch andere Bearbeitungsverfahren notwendig machen, was wiederum entsprechende Investitionen mit sich bringt. Muss aber nicht sein, sagten sich die praxisorientierten Ingenieure von Boschert und entwickelten zwei Anbaueinheiten für Fräsbearbeitungen an Alucobond-Verbundplatten und Aluminium- oder auch anderen NE-Metall-Blechen.

Bildergalerie

Komplettbearbeitung von Bauteilen und Werkstücken in einem Prozess

Der Hintergrund ist zum einen, dem Metallbau sowie Zulieferern neue Möglichkeiten für Komplettleistungen an ihre Kunden beziehungsweise neue Marktsegmente zu eröffnen. Zum anderen, um die besagte Komplettbearbeitung einfacher sowie komplexer Werkstücke und Bauteile in einem Prozess durchführen zu können. Damit verringern sich das Handling und die Durchlaufzeiten, die Wirtschaftlichkeit wird erhöht.

Einst wurde Alucobond als stabiler, flexibler und leicht zu verarbeitender Fassadenbauwerkstoff entwickelt. Die Vorteile wie Witterungsbeständigkeit auf der einen sowie Schlag- und Bruchfestigkeit, Schwingungsdämpfung, normal entflammbar, nicht brennbar, einfache Bearbeitung und problemlose Montage auf der anderen Seite führten jedoch dazu, dass der Werkstoff auch im Innenausbau, Messe- und Ladenbau, Maschinenverkleidungen und dergleichen mehr Verwendung findet. Um die rationell-flexible Komplettbearbeitung von Alucobond-Platten durch Stanzen und Fräsen (für die Fräskanttechnik) zu ermöglichen, rüstet Boschert alle Baureihen von CNC-Stanzmaschinen optional mit einer Fräseinheit aus.

(ID:42751868)