Suchen

3D-Laserschneiden

Rohre und Profile mit dem Laser bearbeiten

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Das Richtige für Baufirmen und Rohrverarbeiter

Im Laufe der Montagearbeiten müssen die zugeschnittenen Rohre deswegen zum Schweißen nicht mehr mit Hilfsmitteln fixiert werden und die Schweißkanten werden optimal vorbereitet. In der Prozesskette betrachtet, werden die Schweißzeiten verkürzt und zusätzlich Schweißverbindungen mit höherer Festigkeit erzielt. Mit dieser Art des 3D-Rohrlaserschneidens gehören auch Bandsägen, Bohren, Fräsen und das Anfasen der Ecken der Vergangenheit an. Mazak schätzt, dass Rohre, die mit der 3D Fabri Gear zugeschnitten wurden, in etwa doppelt so schnell montiert und geschweißt werden können wie herkömmliche Rohrkonstruktionen. Somit ist die Maschine in Sachen Prozess-, Qualitäts und Produktivitätsoptimierung ein klarer Zugewinn für den Anwender.

Sascha Fritze, Verkaufsleiter Laserschneidmaschinen bei der Yamazaki Mazak Deutschland GmbH, beschreibt die Vorzüge der Anlage wie folgt: „In den vergangenen Jahren haben wir intensiv in die Erweiterung unseres Lasermaschinenangebots investiert, weil wir der steigenden Marktnachfrage aus den Bereichen Bauwesen und Rohr verarbeitende Industrie gerecht werden wollen.“ Mit der 3D Fabri Gear bietet Mazak nun außerdem eine Präzisionsmaschine nach dem Done-in-one-Konzept für die Materialien an, deren effiziente Bearbeitung sich bisher als äußerst schwierig erwies, so Fritze. Für den Anwender können sich dadurch erhebliche Produktivitätszuwächse ergeben. „done in one“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass alle Fertigungsprozesse – von der Materialbeschickung bis zum Fertigteil – auf ein und derselben Maschine ausgeführt werden.

Anlage genügt allen relevanten Umweltschutz-Richtlinien

Das Ergebnis: geringerer Zeitaufwand für die Maschinenumrüstung, Verkürzung der Durchlaufzeit, deutlich verringerter Umlaufabstand, reduzierte Anzahl von Maschinen und Spannvorrichtungen, geringerer Personalaufwand und verkleinerter Platzbedarf. Der Anwender profitiert zusätzlich von geringeren Betriebskosten, die dem neu entwickelten Laseroszillator zu verdanken sind. Eine ergonomische Konstruktion verleiht der Laserschneidmaschine eine übersichtliche und bequeme Handhabung. Darüber hinaus werden relevante Umweltschutzaspekte umfassend berücksichtigt. Von der Steuerung aus können über 30 Achsen der Anlage, inklusive der gekoppelten Be- und Entladesysteme, synchronisiert werden. Trotz eines breiten Spektrums von Rohrbearbeitungsmöglichkeiten ist die Nutzung der 3D Fabri Gear über ihre FX-Steuerung einfach und komfortabel.

Bauteile bis zu einer Tonne Gewicht

Übersichtlich gestaltet sind die Programmierfunktionen über ein einfaches, anwenderfreundliches Menü: Die einzelnen Parameter, wie etwa Schnittgeschwindigkeit und Vorschubgeschwindigkeit sind dazu intelligent miteinander verbunden, sodass bei Änderung eines Parameters die anderen automatisch und optimal korrigiert werden.

Aufgrund der stabilen Bauweise auf einem Gussmaschinenbett lassen sich Bauteile bis zu einem Gewicht von 1000 kg bearbeiten. Zudem darf die maximale Bearbeitungslänge 15 m betragen – bei dieser Anwendung ein bisher unerreichtes Angebot, dass gerade aufgrund der sicher geführten Rohrübergabe durch die Maschine bis zum Prozessende problemlos ausgenutzt werden kann. Somit kann gesagt werden, dass die maximale Ausgangsrohrlänge der maximalen Fertigteilrohrlänge entspricht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42756366)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Mit der Optiplex 3015 Fiber werden größere Strahldichte und Laserenergie zur Schnittstelle geleitet. Sie ist somit die ideale Wahl für das Hochgeschwindigkeitsschneiden dünner Bleche.
Yamazaki Mazak

Neue Laserschneidmaschinen verkürzen die Fertigungs- und Umrüstzeiten

Mit dieser 1,6-Mio.-Euro-Investition, einer Mazak 3D Fabri Gear 300, die insgesamt 36 m lang ist, kann Elting Rohre bis zu 15 m Länge und 305 mm Durchmesser oder 250 mm x 250 mm laserbearbeiten. Bilder: Kuhn
Lasertechnik

Ein Blechbearbeiter geht mit Laser-Rohrbearbeitung fremd

Die DDL-Maschine garantiert stabile Schnittbedingungen sowohl an dünnen als auch an dicken Blechen.
Mazak auf der Euroblech 2018

Laserschneidmaschinen mit Direkt-Diodenlaser

Bild: Yamazaki Mazak; Archiv: Vogel Business Media; Mazak; Bild: Mazak; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart