Suchen

Dewalt Schleifgeräte für feine Oberflächen

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Sie gehören zur Grundausstattung der meisten Werkstätten und sind für die professionelle Oberflächenbearbeitung unverzichtbar: Vibrations- und Exzenterschleifer. Die beiden Maschinen, die Dewalt jetzt einführt sind nach Unternehmensangaben ergonomisch gebaut und komfortabel in der Handhabung.

Firmen zum Thema

Der Dewalt-Exzenterschleifer DWE 6423 bietet nur geringe Vibrationen und staubarmes Arbeiten.
Der Dewalt-Exzenterschleifer DWE 6423 bietet nur geringe Vibrationen und staubarmes Arbeiten.
(Bild: Dewalt)

Maximale Vibrationsdämpfung und eine effiziente Staubabsaugung sind Ausstattungsmerkmale, die sich für den Anwender bei jedem Einsatz eines Schleifgeräts positiv bemerkbar machen. Gleichzeitig soll aber die Leistung des Werkzeugs nicht unter diesen Maßnahmen für einen vorbeugenden Gesundheitsschutz leiden. Vorbildlich umgesetzt werden beide Maßgaben nach Unternehmensangaben vom neuen Exzenterschleifer DWE 6423 und dem Vibrationsschleifer DWE 6411 von Dewalt. Sie verfügen über eine im Vergleich zu den Vorgängermodellen verbesserte Antriebsbalance, die Vibrationen reduziert und für eine längere Gerätelebensdauer sorgt.

Staubarmes Arbeiten ist mithilfe des integrierten Air-Lock-Adapters möglich – so lassen sich die Schleifer schnell und einfach an den Staubsauger anschließen. Ohne Abstriche bei der Geräteleistung bedeutet dies für den Anwender mehr Sicherheit beim Arbeiten und ein geringeres Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen. Beide Schleifgeräte tragen deshalb das „Perform & Protect“-Gütesiegel.

Komfortable Handhabung

Nur 135 beziehungsweise 140 mm hoch, haben die die neuen Schleifer einen niedrigen Schwerpunkt und lassen sich auch deshalb äußerst komfortabel handhaben. Dazu trägt ebenfalls der ergonomisch geformte Griffbereich mit seiner großflächigen Gummierung bei: Damit bieten beide Geräte einen stets sicheren Griff und ein Plus an Kontrolle. Der Exzenterschleifer DWE 6423 verfügt über eine Klettfix-Aufnahme für 125 mm-Schleifpapiere und ermöglicht dank regelbarer Motordrehzahl (8.000 – 12.000 min-1) materialgerechtes Arbeiten. Seine Motorbremse wurde so optimiert, dass die Schleifplatte noch schneller stillsteht und damit Beschädigungen am Werkstück verhindert. In ersten Gerätetests durch unabhängige Schreiner wurde das Schleifergebnis des neuen Exzenterschleifers übrigens als "perfekt" bewertet. Der Vibrationsschleifer DWE 6411 erreicht eine Motordrehzahl von 14.000-1 und punktet mit einem verbesserten Klemmmechanismus, der den Schleifpapierwechsel noch einfacher und schneller macht. Darüber hinaus sind aber auch Schleifpapiere und -gitter mit Klettfix-Haftung verwendbar.

(ID:44076640)