Suchen

MAW Werkzeugmaschinen auf der AMB 2018

Smartes Kühlschmierstoff-Management gegen Qualitätsprobleme

| Redakteur: Peter Königsreuther

Das manuelle Befüllen von Werkzeugmaschinen mit Kühlschmierstoffkonzentraten birgt laut MAW große Risiken, die aber oft nicht registriert werden. So würden falsche Mischverhältnisse eindosiert, zu wenig oder zu selten nachgefüllt oder auch überfüllt. Halle 8 am Stand D42.

Firmen zum Thema

Beispiel für eine spanende Fertigung, die sich auf das smarte KSS-Management namens Petrofill KSS der niederländischen Experten Petroline verlässt, um KSS zu sparen und diverse Probleme bei der manuellen Befüllung der Anlagen zu vermeiden. MAW präsentiert als Handelsvertreter von Petroline das System auf der AMB 2018 in Halle 8 am Stand D42.
Beispiel für eine spanende Fertigung, die sich auf das smarte KSS-Management namens Petrofill KSS der niederländischen Experten Petroline verlässt, um KSS zu sparen und diverse Probleme bei der manuellen Befüllung der Anlagen zu vermeiden. MAW präsentiert als Handelsvertreter von Petroline das System auf der AMB 2018 in Halle 8 am Stand D42.
(Bild: MAW)

Diese, meist unbeabsichtigten, Nachlässigkeiten führen zum Qualitätsverlust am Kühlschmierstoff (KSS), an den Werkzeugen und am Teil sowie nicht selten zum Maschinenstillstand, wie MAW weiter ausführt. In Zeiten von Industrie 4.0, Vernetzung und Digitalisierung liege es also durchaus nahe, wenn man sich vor diesem Hintergrund auch das KSS-Management vor die Brust nehme.

KSS-Kontrolle mit automatischer Befüllung kombiniert

Das hat geklappt, und Abhilfe schaffen, wie es weiter heißt, die vom Unternehmen Petroline in den Niederlanden entwickelten, smarten Befüllsysteme des Typs Petrofill KSS, die Werkzeugmaschinen rund um die Uhr, an 7 Tagen in der Woche, stets mit Kleinmengen an frischem KSS im richtigen Mischungsverhältnis versorgen. Die KSS-Standzeit soll sich mit dieser nachhaltigeren Methode außerdem verdoppeln können. Der fragwürdige manuelle Eingriff ist damit obsolet, heißt es. MAW vertritt Petroline in Deutschland.

Bildergalerie

Und der neue „PCA Coolant Analyser“ biete außerdem die Möglichkeit, an jeder Stelle und zu jeder Zeit den Zustand des KSS festzustellen. Das System zeichnet im gesamten Prozessverlauf alle relevanten KSS-Parameter kontinuierlich auf, so MAW. Die sich daraus ergebenden Vorteile sind:

  • erhöhte Prozesssicherheit;
  • längere Werkzeugstandzeiten;
  • geringere Betriebskosten;
  • reduziertes Bakterienwachstum.

Innerhalb von wenigen Minuten soll sich die Auswertung der gesammelten Messdaten bewerkstelligen lassen. Folgende Messwerte über den Zustand des KSS könnten nach Angaben von MAW damit erfasst werden:

  • Temperatur in °C;
  • Brix-Werte;
  • pH-Werte;
  • Leitfähigkeit.

Automatische Korrektur der KSS-Istwerte

Die Werte können in einer Cloud gespeichert werden oder direkt in eine Petrofill-Befüllanlage übermittelt werden. In diesem Fall führt es automatisch zur Korrektur der Istwerte gegenüber den Sollwerten des KSS, wie MAW beschreibt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45402781)