Online-Bauanleitung Spektrometer für 10 US-Dollar selbst gebaut

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Ein Spektrometer für 10 US-Dollar? Unmöglich – kommerzielle Spektrometer kosten schließlich mehrere tausend Euro! Und doch geht es, wie ein Projekt der Organisation Public Laboratory for Open Technology and Science (Plots) zeigt.

Das fertige Selbstbau-Spektrometer: die benötigten Komponenten kosten nicht einmal 10 US-Dollar, den Bausatz gibt es für 30 Dollar
Das fertige Selbstbau-Spektrometer: die benötigten Komponenten kosten nicht einmal 10 US-Dollar, den Bausatz gibt es für 30 Dollar
(Bild: PLOTS/CC BY 2.0)

Spektrometer sind Messinstrumente, mit denen sich Stoffe anhand ihrer Absorptionseigenschaften identifizieren lassen und normalerweise sehr teuer. Doch nun hat PLOTS auf seiner Homepage eine Bauanleitung für ein preisgünstiges Spektrometer veröffentlicht: Die dazu benötigten Komponenten kosten nicht mehr als 10 Dollar. Legt man Wert auf HD-Auflösung, liegen die Materialkosten bei etwa 30 Dollar

Bildergalerie
Bildergalerie mit 22 Bildern

Open-Source-Software zeigt das Spektrum auf einem PC

Das Plots-Spektrometer deckt einen Messbereich von 400 bis 900 nm mit einer Auflösung von 5 bis 10 nm ab und verarbeitet 20 bis 30 Samples/s. Es besteht hauptsächlich aus einer Webcam, einer nicht mehr benötigten DVD und dem Gehäuse einer VHS-Videokassette. Die zum Betrieb des Messinstruments notwendige Open-Source-Software steht ebenfalls online zur Verfügung. Ein Bausatz des Spektrometers wird im im Breadpig-Shop für 30 Dollar angeboten.

Die Bauanleitung im Video:

(ID:35972530)