Umformen

Titan auf hydraulischen Heißpressen ressourcenschonend umformen

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Hydraulische Pressen formen Titan prozesssicher und flexibel um

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass es heute und mit zunehmender Tendenz in der Zukunft für den Werkstoff Titan viele interessante Anwendungen auf unterschiedlichsten Gebieten gibt. Wie die Entwicklung sein wird, hängt aber nicht zuletzt davon ab, ob Systemlösungen zur Umformung der benötigten Bauteile zur Verfügung stehen, die den besonderen Randbedingungen genügen, die Titan an den Umformprozess stellt.

Hier bieten Systemlösungen mit hydraulischen Pressen hervorragende Möglichkeiten. Leistungsstark, prozesssicher, flexibel und höchst effizient können Anlagen an die verschiedensten Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Egal ob es sich um eine Einzelmaschine oder eine vollautomatisierte Anlage handelt (Bild 5). Um unter anderem für die Luft- und Raumfahrtindustrie derartige Pressen anbieten zu können, ist der weltgrößte Pressenhersteller Schuler nun eine Technologiepartnerschaft mit der Form-Tech GmbH aus Weyhe bei Bremen eingegangen. Form-Tech verfügt über herausragendes Wissen auf diesem Gebiet – von der Entwicklung von Umformverfahren, Werkzeugen und Bauteilen bis hin zum Prototypenbau.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

„Wir stehen dafür, dass die Titanumformung leistungsstark, prozesssicher und höchst effizient erfolgt“, sagt Schuler SMG Geschäftsführer Manfred Wischnewski. Diese Technologiepartnerschaft von Schuler und Form-Tech macht es möglich, Titanlegierungen wirtschaftlich für ein breites Spektrum an Bauteilen zu nutzen. Anwendbare Verfahren sind das Gasdruckumformen (SPF), das Diffusionsschweißen (DB), Warmumformen, Heißtiefziehen sowie das isotherme Massivumformen (Bild 6). Die von den beiden Partnern entwickelte Umformtechnologie für Titan geht nur mit geringem Materialverlust einher.

Literatur

  • [1] Titanium, the ideal partner for CFRP - Werner Beck, Stefan Schöps et al, Formtech GmbH (Stade Convention 2010)
  • [2] Titanumformung - Fraunhofer Institut für Schicht- und Oberflächentechnik, 2010
  • [3] Ressourcenschonende Titanumformung im Spannungsfeld zwischen Kleinserie und großen Stückzahlen - Werner Beck, Formtech GmbH (NORTEC Hamburg 2012)

* Christof Merten ist Produktmanager Aerospace bei der Schuler SMG GmbH & Co. KG in 68753 Waghäusel

(ID:35716850)