Suchen

Übernahme

Atlas Copco steigt in die Kleb- und Dichtstoff-Branche ein

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Die Atlas Copco Beteiligungs-GmbH, Essen, will die SCA Schucker GmbH & Co. KG, einen Hersteller von Klebesystemen und Dosiertechnik mit Sitz in Bretten, übernehmen. Den Kauf begründet das schwedische Unternehmen in seiner Mitteilung vom Montag mit guten Expansionsmöglichkeiten in einem schnell wachsenden Markt. Der Abschluss der Akquisition ist für das vierte Quartal geplant.

Firmen zum Thema

„SCA Schucker stellteine hervorragende Ergänzung für unser derzeitiges Produktprogramm dar“, sagte Berthold Peters, Geschäftsführer der Atlas Copco Beteiligungs GmbH. (Bild: Atlas Copco)
„SCA Schucker stellteine hervorragende Ergänzung für unser derzeitiges Produktprogramm dar“, sagte Berthold Peters, Geschäftsführer der Atlas Copco Beteiligungs GmbH. (Bild: Atlas Copco)

SCA Schucker ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das 2010 mit rund 280 Mitarbeitern einen Umsatz von 65 Mio. Euro erwirtschaftete. Gefertigt werden Systeme und Anlagen zur manuellen und automatisierten Applikation von Kleb- und Dichtstoffen, vor allem für die Automobilindustrie. Das Produktportfolio umfasst von der Kleberpumpe bis zur Auftragsdüse alle Komponenten zur Förderung des Klebstoffs, zum geregelten Auftrag sowie zum Datenaustausch mit dem Roboter, der Systemdiagnose und Speicherung der Prozessdaten.

Atlas Copco behält Marke SCA Schucker bei

„SCA Schucker stellt mit seinen Produkten und seinem Know-how eine hervorragende Ergänzung für unser derzeitiges Produktprogramm dar“, erklärte Berthold Peters, Geschäftsführer der Atlas Copco Beteiligungs GmbH. „Mit unseren Montagesystemen sprechen wir die gleichen Kunden an, können uns aber auf einen weltweiten Vertrieb und Service stützen. Wir sehen sehr gute Wachstumschancen in dieser Branche und freuen uns darauf, mit diesen neuen Techniken die Produktivität unserer Kunden noch weiter zu steigern.“

Der Markenname SCA Schucker würde beibehalten. Das Unternehmen soll als eigener Geschäftsbereich im Atlas-Copco-Konzernbereich Industrietechnik, Division Fahrzeugindustrie, geführt werden. Mit der Akquisition von SCA Schucker sieht Atlas Copco außerdem gute Wachstumsmöglichkeiten bei Kunden in den übrigen Industriebranchen, darunter die Luft- und Raumfahrt, Weiße Ware, Solartechnik und Windkraft.

Atlas Copco erwartet gutes Wachstum in der Kleb- und Dichtstoffbranche

„Die Kleb- und Dichtstoffbranche ist eine kleine, aber feine Nische mit wenigen, weltweit aktiven Anbietern“, so Peters. Der Markt wachse kräftig, weil die Automobilhersteller und andere industrielle Anwender immer stärker auf Leichtbaumaterialien wie Aluminium, Kohlefaser oder Kunststoffe setzen, die zur Verbindung geklebt werden müssen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28789420)

Atlas Copco; Altas Copco; Atlas Copco / Rüdiger J. Vogel; Bild: SCA Schucker; Bild: Atlas Copco; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems