Suchen

Teilereinigung

Das sind die Renner der Parts2clean 2014

| Autor/ Redakteur: Stéphane Itasse / Stéphane Itasse

Immer mehr Bauteile erhalten ihre funktionellen und dekorativen Eigenschaften durch Beschichtungen. Die Anforderungen an die Oberflächen steigen dabei ebenfalls – und das nicht nur beim Beschichten, sondern auch bei anderen Prozessen wie dem Laserschweißen oder Verkleben. Doch nur mit gründlich gereinigten Bauteilen lassen sich diese Anforderungen überhaupt erfüllen.

Firmen zum Thema

Stimmt die Sauberkeit auch? Auf der Messe Parts2clean zeigen die Aussteller, wie man dieses Ziel erreichen und kontrollieren kann.
Stimmt die Sauberkeit auch? Auf der Messe Parts2clean zeigen die Aussteller, wie man dieses Ziel erreichen und kontrollieren kann.
( Bild: Testo )

Aufgabe der Teile- und Oberflächenreinigung ist es, die für Beschichtungs- und Fügeprozesse erforderliche Sauberkeit sicherzustellen. Mit ihren Ausstellern bietet die diesjährige Parts2clean dafür ein so großes Angebot wie nie zuvor“, sagt Olaf Daebler, Geschäftsleiter bei der Deutschen Messe AG. Parallel zur Parts2clean werde 2014 vom 24. bis 26. Juni die O&S, internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten, auf dem Messegelände in Stuttgart durchgeführt.

Die Aussteller präsentieren Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Prozesskette, für stabilere Reinigungsprozesse, kürzere Behandlungszeiten, höhere Energie- oder Ressourceneffizienz, Flexibilisierung der Reinigung, Sauberkeitskontrolle und -dokumentation oder die Erhaltung der erzielten Sauberkeit.

Neu konzipierte Allround-Teilereinigungsanlage für wasserbasierte Medien

So zeigt zum Beispiel Dürr Ecoclean in Halle 5, Stand C18/D17, eine neuartige Allroundanlage für wasserbasierte Medien vor. Die neu konzipierte Anlage Ecowave erfüllt laut Hersteller hohe Sauberkeitsvorgaben stabil und effizient, von der Grobreinigung bis zu Feinreinigung. Neben bisher unerreichter Flexibilität biete sie auch technische Details für erhöhte Prozesssicherheit, schnellere und energieeffizientere Reinigungsprozesse, reduzierte Stückkosten und einfachere Bedienung. Zudem benötige die Anlage nur wenig Platz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42683291)

Bild: BVL; Bild: Parts2clean; Bild: Testo; Bild: Otec; Bild: Kluthe; Bild: DHS Solution/Peter Patzwaldt; Bild: Mafac/Patrick Paul; Bild: Mahle Industriefiltration; Bild: Jessberger; Bild: Tyczka Kohlensäure; Bild: Anton Paar; Bild: Pall; Bild: Lenzing; Bild: Xylem/Giuliano Rancan; Bild: Pero; Boschert; Liebherr-Hydraulikbagger; Haulick+Roos; VCG; Schoen + Sandt; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Lima Ventures; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; GFE; Untch/VCC; Trumpf; Fraunhofer IWM; Automoteam; IKT; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems