Suchen

Mobile Datenerfassung

Mobile Datenerfassung ersetzt die manuelle Bestandsführung

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Dabei wird die Buchung in den Hintergrund geschoben, bis alle Positionen bearbeitet, anschließend generiert und in das SAP-System übertragen wurden. Im Hintergrund baut sich automatisch eine Verbindung zum ERP-System auf, in dem alle notwendigen Daten ausgetauscht werden.

Datenerfassung durch On-/Offline-Modus schnell und unterbrechungsfrei

Die Arbeiten können durch den On-/Offline-Modus schnell und unterbrechungsfrei durchgeführt werden. Der Bediener führt seine Buchungen davon völlig unabhängig und sicher im Vordergrund aus. Sämtliche Buchungsdaten werden lokal zwischengepuffert, bis die jeweilige Buchung aus dem SAP-System quittiert wurde. Verbindungsabbrüche, Datenverluste oder Doppelbuchungen können damit ausgeschlossen werden.

Bildergalerie

Die mobile Lösung Membrain-PAS dokumentiert die einzelnen Bewegungen elektronisch und überträgt diese anschließend ins SAP-System. Durch die Abbildung der Bestände in Echtzeit kann der Lagerist die entsprechenden Datensätze jederzeit abrufen und ist somit fortlaufend darüber informiert, an welchem Lagerort sich die jeweiligen Karosserieteile befinden (Bild 2).

Dies ist gleichzeitig auch hilfreich für die Produktionsplanung. Es wird nun Zeit eingespart, was wiederum zu mehr Effizienz in der Produktion beiträgt. Besonders großer Wert wurde auch auf die freie Gestaltbarkeit der Oberflächen gelegt. Durch die leicht verständliche, übersichtliche und anwenderfreundliche Oberfläche von Membrain war keine zusätzliche Schulung der Mitarbeiter erforderlich. Eine kurze Einweisung genügte, um das System bedienen zu können.

Arbeiten über Funkscanner erleichtert die Abläufe

Mit der Einführung der mobilen Datenerfassung wurde der umständlichen und zeitaufwendigen Arbeitsweise der handschriftlichen Lagerbestandserfassung ein Ende gesetzt. Es ist gelungen, die Daten automatisch in das SAP-System zu übertragen und in Echtzeit für die Produktionsplanung bereitzustellen. Wie Holger Friedrich, Leitung Logistik im Werk Neckarsulm, berichtet, ist der größte Vorteil des neuen Systems die Flexibilität und dass es sich sehr gut an veränderte Anforderungen anpassen lässt. Das Arbeiten über Funkscanner sowie die übersichtlichen, anwenderfreundlichen Oberflächen (Bild 3) und die einfache Durchführung der Umbuchungen erleichtern die Abläufe bei der Constellium GmbH im Werk Neckarsulm nun erheblich.

* Franz Pentenrieder ist Entwicklungsleiter bei der Membrain GmbH in 82152 Martinsried

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33727400)