Suchen

247 Tailor Steel

247 Tailor Steel verlegte seinen Produktionsstandort von Bremen nach Oyten

| Autor/ Redakteur: Frauke Finus / Frauke Finus

Das niederländische Unternehmen 247 Tailor Steel, spezialisiert auf lasergeschnittene Bleche, Kantteile und Rohre nach Maß, verlagerte seinen Standort in Deutschland von Bremen nach Oyten. Der Neubau wurde Ende September von der Geschäftsführung offiziell eingeweiht.

Firmen zum Thema

Am Standort Oyten sind auf rund 6.000 qm derzeit 55 Mitarbeiter an acht Laserschneidanlagen und vier Biegebänken beschäftigt.
Am Standort Oyten sind auf rund 6.000 qm derzeit 55 Mitarbeiter an acht Laserschneidanlagen und vier Biegebänken beschäftigt.
( Bild: 247 Tailor Steel )

Vor elf Jahren in den Niederlanden gegründet, vergrößert sich das Unternehmen mit dem Umzug der deutschen Niederlassung von Bremen nach Oyten weiter. Carel van Sorgen, Inhaber der 247 Tailor Steel Group, zeigt sich erfreut über die Entwicklung: „Rund ein Jahr nach der Grundsteinlegung läuft unsere Produktion hier in Oyten auf Hochtouren und wir planen bereits die nächsten Erweiterungen.“ Der Metallbearbeitungsspezialist 247 Tailor Steel erhöht mit der neuen rund 6.000 m2 großen Halle seine Produktionskapazität in Deutschland um mehr als das Dreifache, wie es in einer Unternehmensmitteilung heißt. Neben einer Führung durch die neuen Produktionshallen mit der Geschäftsführung und geladenen Gästen rundeten zwei Fachvorträge von Prof. Dr. Markus G. Schwering von der Fachhochschule Münster und von Dr.-Ing. Thomas Gartzen vom GF European 4.0 Transformation Center in Aachen die offizielle Eröffnung ab.

Moderne Anlagen, individuelle Lösungen

247 Tailor Steel ist Spezialist für maßgeschnittene Metallbleche, Rohre und Kantteile. Durch die Digitalisierung des gesamten Abwicklungsprozesses – von der Angebotsanfrage bis zur Auslieferung – gewährleistet das Unternehmen nach eigenen Angaben die zeiteffiziente und zuverlässige Abwicklung der Aufträge. Durch das web-basierte System „Sophia“ (Sophisticated Intelligent Analyser) können Angebote 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche bearbeitet werden, wie es heißt.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, entschied sich das Unternehmen für den Standortwechsel der deutschen Niederlassung. In Oyten installierte 247 Tailor Steel acht Laserschneidanlagen. Drei der Maschinen übernahm das Unternehmen aus Bremen, fünf wurden neu installiert. Zwei weitere werden noch zusätzlich dieses Jahr in Betrieb gehen. Gleiches gilt für die Biegebänke: Während am alten Standort in Bremen nur Laserschneidanlagen vorhanden waren, erweitert 247 Tailor Steel mit der Anschaffung von vier neuen Biegebänken das Angebot für seine Kunden,wie es weiter heißt. Aktuell werden die Oytener Anlagen von 55 Mitarbeitern bedient. Dabei gebe es bereits konkrete Überlegungen, die Halle zu erweitern, um damit die Produktionskapazität weiter zu steigern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45517749)

Bild: Jacob; Arcelor Mittal; OTG; Tata Steel; Okamoto Europe; Boschert; 247 Tailor Steel; VAL; KLAUS LORENZ; Liebherr-Hydraulikbagger; Schoen + Sandt; Haulick+Roos; Siemens, 2019; picsfive - Fotolia; Fagor Arrasate; Bomar; VCG; Kasto; Trafö; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Ecoclean; Lima Ventures; Hommel+Keller; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Ugitech, Schmolz + Bickenbach; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Ceramoptec; schoesslers; GFE; Untch/VCC; ©Andrey Armyagov - stock.adobe.com; Fraunhofer IWM; Automoteam; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems