Suchen

Gewindeschutz

Abdeckungen schützen Innengewinde bei Lackierung und Pulverbeschichtung

| Autor/ Redakteur: Stéphane Itasse / Stéphane Itasse

Die neuen Pem-Pretect-Stopfen als Gewindeabdeckung von Penn Engineering schützen Innengewinde von Einpressmuttern und -buchsen während Lackierung und Pulverbeschichtung.

Firmen zum Thema

Die Pem-Pretect-Stopfen als Gewindeabdeckung schützen Innengewinde von Einpressmuttern und -buchsen während Lackierung und Pulverbeschichtung.
Die Pem-Pretect-Stopfen als Gewindeabdeckung schützen Innengewinde von Einpressmuttern und -buchsen während Lackierung und Pulverbeschichtung.
( Bild: Penn Engineering )

Die vorinstallierten Stopfen aus Silikon – die bereits eingesetzt geliefert werden – sind konzipiert für kopfseitig geschlossene Buchsen und solche mit durchgängigem Gewinde sowie für Muttern mit Gewindegrößen von M3 bis M6, wie Penn Engineering mitteilt. Für beidseitig offene Befestiger mit durchgängigem Gewinde gibt es ergänzend eine speziell ausgelegte Polyesterfolie zum Schutz des Gewindes auf der dem Stopfen gegenüberliegenden Seite. Stopfen und Folie lassen sich nach dem Prozess problemlos mit einem Werkzeug mit feiner Spitze entfernen.

Stopfen und Folie verhindern Beeinträchtigung der Gewinde durch Lack oder Pulverbeschichtung

Alle Einpressbefestiger bieten dauerhafte und wiederverwendbare lasttragende Gewinde in dünnwandigen Materialien wie Blechen, die zum Gewindeschneiden ungeeignet sind oder bei denen Gewindedurchzüge nicht sinnvoll wären. Einpressbefestiger installiert man meist während des Bestückungsprozesses, bevor eine Baugruppe lackiert oder pulverbeschichtet wird. Die Stopfen und die Folie verhindern eine Beeinträchtigung der Gewinde durch Lack oder Pulverbeschichtung bei den Befestigern, während die Baugruppen die Fertigung durchlaufen.

Stopfen und Folie verringern den Arbeitsaufwand, weil mit ihnen Befestigergewinde nicht mehr manuell vor einem Beschichtungsprozess abgedeckt oder verschmutzte Gewinde danach gereinigt werden müssen. Beide Elemente sind so ausgelegt, dass sie bis zu einer Temperatur von 250 °C stabil bleiben; derartig ausgestattete Befestiger lassen sich automatisch installieren und ermöglichen so zusätzliche Einsparungen in der Produktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45569452)

Penn Engineering; Bild: Penn; Haeger; Archiv: Vogel Business Media; Haulick+Roos; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; Siemens, 2019; Strack Norma; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Lima Ventures; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; GFE; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems