Metallbearbeitungs-Messen AMB China lockte Besucher zu Tausenden

Redakteur: Stéphane Itasse

Die AMB China zieht für 2012 eine positive Bilanz: Die Messe konnte das Ergebnis aus dem Vorjahr übertreffen, 8147 Besucher kamen nach Nanjing, wie die Landesmesse Stuttgart im Abschlussbericht mitteilt. Nach dem Start der CMTE 2011, erzielte die AMB China 2012 sowohl auf Aussteller- wie Besucherseite ein weiteres Wachstum.

Firmen zum Thema

(Bild: AMB China)

Die wirtschaftliche Situation in China gestalte sich weiterhin positiv, die Nachfrage stabilisiere sich auf einem hohen Niveau. Trotz einer leichten wirtschaftlichen Abschwächung kann die Maschinenbaubranche laut Landesmesse Stuttgart nach wie vor viele Aufträge verzeichnen. Die AMB China 2012 lasse optimistisch auf das künftige Wachstum des chinesischen Marktes blicken.

156 Aussteller aus zwölf Ländern und Regionen stellten ihre Produktneuheiten und Weiterentwicklungen auf insgesamt 12.000 m² vor. Zahlreiche Aussteller aus dem Ausland wie Gühring(Deutschland), Paul Horn (Deutschland), Matec (Deutschland), Vollmer (Deutschland), VSM (Deutsch-land), Simon Nann (Deutschland), Schilling (Deutschland), Platit (Schweiz), The Stanley Works (USA), Hydroblock (Italien), Scanwill (Dänemark), Formdrill (Belgien), REA (Italien) präsentierten in Nanjing erstmals ihre Produkte.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 34 Bildern

„Die Entscheidung, an der AMB China teilzunehmen, hat sich als richtig erwiesen. Wir sind ein neues Unternehmen auf dem chinesischen Markt und haben dieses Jahr im Februar in Shanghai unsere eigene Firma gegründet. Schon der erste Tag war gut, wir hatten ungefähr 30 interessante Anfragen, mit denen wir eine Zeit lang beschäftigt sein werden. Wir sind sehr positiv gestimmt und werden nächstes Jahr wieder kommen“, sagt Harald Haug, Exportleiter der Paul Horn GmbH über das Ergebnis der AMB China. Peter Hillenbrand, Generaldirektor China bei Platit Advanced Coating Systems (Shanghai) Co., Ltd., zog sein Resumee: „Es war eine sehr erfolgreiche AMB China, ähnlich wie die in Stuttgart. Wir sind jetzt auch hier in China sehr zufrieden.“

Alex Qian, Generaldirektor der Messe Stuttgart Nanjing Ltd., nannte am Ende der Messe die Besucherzahlen: „8147 Fachbesucher kamen zur AMB China 2012, 5 % davon aus dem Ausland. Die steigende Zahl internationaler Besucher sowie die zunehmende Besucherzahl aus benachbarten Provinzen wie Zhejiang oder Anhui verdeutlichen nicht nur das beständige Wachstum der AMB China, sondern auch den großen Marktbedarf an hochwertigen Maschinen in Jiangsu und in China.“

Die Besucher kamen in erster Linie aus den Bereichen Maschinenbau, Komponentenzulieferung, Modell- und Formenbau sowie Automobilherstellung, wie die Messe Stuttgart mitteilt. Die Hauptschwerpunkte der AMB China hätten auf spanenden Werkzeugmaschinen, Sondermaschinen, Automation und Antrieb, metallformenden Maschinen und Komponenten gelegen.

Die Aussteller sind mit der Qualität der Besucher zufrieden, heißt es. 81% der Besucher seien an Kaufentscheidungen beteiligt und 88% davon hätten vor, in nächster Zeit zu investieren. 83% der Besucher wollten zur AMB China 2013 wieder kommen.

Das Begleitprogramm der AMB China 2012 deckte die zentralen Trendthemen der Branche ab, wie die Messe Stuttgart berichtet. Große Synergien hätten sich durch die vier parallel stattfindenden Konferenzen aus den Bereichen Automobilindustrie, neue Energien, Automation und Getriebebau ergeben, die insgesamt über 800 Teilnehmer verzeichnen konnten. Die AMB China 2013 findet vom 14. bis 16. Oktober 2013 wieder im Nanjing International Expo Center statt.

(ID:36783020)