Suchen

Umformen

Bleche maßgeschneidert querteilen und arrondieren

Seite: 2/6

Firma zum Thema

Gegen ein seitliches Ablaufen der Coilwindungen wurden sechs hydraulisch betätigte konische Bandseiten-Führungsrollen eingebaut. Die Innenspreizung des Coils verhindert ebenfalls die Gefahr des Aufspringens des Coils (Bild 1).

Bandeinführung funktioniert ohne manuellen Eingriff

Zur weiteren Sicherheit wurde ein Coilladestuhl mit Kippsicherungen installiert, der ein gefahrloses Auflegen des Coils ermöglicht.

Bildergalerie

Durch eine Bandeinführvorrichtung mit hydraulisch betätigter Überleitplattform und Anknickrolle von oben und unten wird der Bandanfang ohne manuellen Eingriff in die Anlage eingefädelt. Unter Rotation des Haspels zusammen mit der von oben wirkenden angetriebenen Andrückrolle wird der Bandanfang in die hydraulisch betätigten Abzugswalzen geführt.

Nach dem Schließen der Walzen wird der Bandanfang geklemmt und über Drucktaster im Handbetrieb (Einfädelbetrieb) durch die Anlage gefahren. Zunächst wird der Bandanfang in die erste, bereits motorisch voreingestellte Richtmaschine geführt.

Anlage mit zwei Richtmaschinen ausgestattet

Zum Richten von zwei Materialdicken-Bereichen ist die Anlage mit zwei Richtmaschinen ausgerüstet. Die erste mit 13 Walzen und einem Walzendurchmesser von 140 mm ist für den Bereich von 5,0 bis 12,0 mm gedacht. Die zweite mit ebenfalls 13 Walzen und Walzendurchmesser 70 mm für den Blechdicken-Bereich von 1,0 bis 5 mm.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 26007630)