Suchen

Euroblech 2008 @blechnet und MM-Maschinenmarkt verleihen den Euroblech-Award 2008

| Redakteur: Udo Schnell

Der Preis ist begehrt: Bereits zum vierten Mal ist am Dienstag auf der Euroblech der MM-Euroblech-Award verliehen worden. Ein Kennzeichen für die Anerkennung, die die Auszeichnung inzwischen genießt, sei die hohe Qualität der eingereichten Bewerbungen gewesen, erläuterte der Vorsitzende der Jury, MM-Chefredakteur Ken Fouhy. Mehr als 60 Unternehmen hatten sich in diesem Jahr um einen der Preise beworben.

Firmen zum Thema

Mit dem Award ausgezeichnet (v.l.n.r.): Mikko Veikkolaien, Kemppi, Dr. Christian Braun, Trumpf Werkzeugmaschinen, Markus Krütten, Reis, Thomas Peter, Dieffenbacher System-Automation, Mitsuo Okamoto, Amada, Ken Fouhy, MM-Maschinenmarkt, Christoph Baust, Baust Stanztechnologie, Wolfgang Weil, Weil Engineering, Wolfgang Rau, Steinel Normalien.
Mit dem Award ausgezeichnet (v.l.n.r.): Mikko Veikkolaien, Kemppi, Dr. Christian Braun, Trumpf Werkzeugmaschinen, Markus Krütten, Reis, Thomas Peter, Dieffenbacher System-Automation, Mitsuo Okamoto, Amada, Ken Fouhy, MM-Maschinenmarkt, Christoph Baust, Baust Stanztechnologie, Wolfgang Weil, Weil Engineering, Wolfgang Rau, Steinel Normalien.
( Bild: VBM/Schreier )

Bildergalerie mit dem prämierten Produkten

Bildergalerie mit dem prämierten Produkten

Bildergalerie Preisträger und Preisverleihung

Bildergalerie Preisträger und Preisverleihung

Bildergalerie von der Party nach der Preisverleihung

Bildergalerie von der Party nach der Preisverleihung

Trumpf erhielt den Award in der Kategorie Trenntechnologien für die Laserschneidanlage Trulaser 7040. Ein Scheibenlaser und ein doppelter Schneidkopf machen aus der Anlage eine Hochgeschwindigkeitsmaschine. Dieffenbacher nahm den Umformtechnik-Award für das Roboforming-Verfahren entgegen: eine roboterbasierte Technik zum Herstellen von Blechbauteilen für Prototypen und Kleinserien. Ausgezeichnet in der Kategorie Flexible Blechbearbeitung wurde die LC-FI-NT-Serie, eine neue Laserschneidmaschinen-Generation von Amada. Besondere Kennzeichen der Maschinen sind ihre Schnelligkeit und Präzision. Preisträger Weil Engineering hat die Fertigung flexibler gemacht: Die Kurzrohrproduktionsanlage Flexistar kommt aufgrund einer automatischen Durchmesseranpassung ohne Wechselteile aus.

Für eine Rotationsstanzanlage, die mit einem Stanzwerkzeug unterschiedliche Lochabstände erzeugt, wurde die Baust Stanztechnologie prämiert. Möglich macht dies der Rotationsstanzprozessor BRP 650. Mit der neuartigen mechanischen Gewindeformeinheit SMG hat Steinel Normalien sich beworben – und auch gewonnen. Durch das Nachrüsten mit SMG werden aus Pressen Geräte zum Herstellen von Gewinden. Kemppi wurde für das Arc-System ausgezeichnet. Kernstück des Systems ist die Informationsverarbeitung, die Qualitäts- und Produktivitätssteigerung ermöglicht. Zu den Preisträgern gehört auch Reis: Mit der schlüsselfertigen, transportablen Plug-&-Weld-Laserkompaktschweißzelle vereinfacht Reis den Einstieg in die Laserschweißtechnik.

Bildergalerie mit dem prämierten Produkten

Bildergalerie Preisträger und Preisverleihung

Bildergalerie von der Party nach der Preisverleihung

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 275055)