Imess

Effiziente Qualitätssicherung durch optische Prüfsysteme

| Autor / Redakteur: Ralf V. Schüler / Frauke Finus

Messtisch für Breite und Säbel.
Messtisch für Breite und Säbel. (Bild: Imess)

Optische Prüfsysteme helfen an vielen Stellen der Prozesskette bei einer Qualitätssicherung. Beispielsweise werden Systeme zur Spaltbandbreitenmessung genauso wie jene zur Säbelmessung von Blechstreifen oder die Erkennung von Ausbrüchen und Verschleißprüfung in Rundmessern eingesetzt. Ziel ist die optische, berührungslose Erfassung von Prüfmerkmalen und deren anschließende präzise, applikationsspezifische Auswertung sowie Dokumentation.

Mit einer Genauigkeit von Faktor 10 besser als die Produkttoleranz ist die Spaltbandbreitenmessung SW von Imess das fähige Messmittel für den zertifizierten Betrieb. Die Systemgenauigkeit beträgt ± 0,01 mm. Dadurch wird für Toleranzen von 0,1 mm ein Fähigkeitsindex Cg größer der typischerweise geforderten 1,67 erreicht. Zum Nachweis dient ein DAkkS-zertifiziertes Kaliber.

Die Produktserie bietet diverse Lösungen zur Breitenmessung von Spaltbändern. Flexibel werden die Systeme an die Anforderungen des Anwenders und der Einbausituation vor Ort angepasst. Die entsprechende SW-Variante wird nach kundenspezifischen Anforderungen integriert, um die Streifenbreite am Anfang und am Ende des Coils zu prüfen und zu dokumentieren. Dabei misst die traversierende Kamera im Stillstand der Bänder. Der stabile Aufbau garantiert eine beständige und hochqualitative Messung. Durch die Einsparung von Rüstzeiten sowie die Verringerung der Unfallgefahr arbeiten die Systeme effizient und wirtschaftlich.

Säbelschnitte zuverlässig detektieren

Für schmale Spaltanlagen mit einer Messbreite bis 600 mm wurde das platzsparende System SW-C entwickelt. Die Kamera ist an der robusten Verfahrachse befestigt und verfährt unterhalb des geschnittenen Bandes. Für eine optimale Messung bewegt sich parallel die am C-Bügel montierte Hinterleuchtung. Die gesammelten Messwerte werden von der Software kundenspezifisch aufbereitet und analysiert. Neben einer integrierten Schnittstelle zur Anlagensteuerung stehen zur IT-Integration geeignete Schnittstellen zu den gängigsten CAQ- und PPS-/ERP-Systemen zur Verfügung.

In der Produktion von Blechen lösen Restspannungen im Band oftmals Säbel aus. Um diese zu detektieren, wurde im Jahr 2015 die digitale Imess-Säbelmessplatte entwickelt, die je nach Anforderung stationär, mobil oder in der Linie die Seitengeradheit kontrolliert. Seitdem sind die Systeme bei über 30 Anwendern unter Industriebedingungen zuverlässig im Einsatz. Die Messwerte können sofort von der Anzeige des Systems abgelesen werden. Durch eine optionale PC-Schnittstelle evaluiert die zugehörige Imess-Software die empfangenen Messdaten. Eine umfassende Dokumentation sowie grafische und statistische Auswertungen erfolgen auf Kundenwunsch.

Die stationäre Messplatte besteht aus einer eloxierten Aluminiumplatte und einer optischen Sensoreinheit, welche die Seitengeradheit überprüft. Die Blechstreifen werden durch das Anlegen an zwei Anschläge korrekt positioniert. Die Position der Anschläge wird wiederum mit einem Prüflineal relativ zur Sensoreinheit einkalibriert.

Die portable Variante SMP-P ermöglicht die Überprüfung der eigenen Produktion ohne Probenschnitt in Sekundenschnelle. Dank ihres geringen Gewichts und des eingebauten Akkus kann das System einfach an die zu vermessende Blechkante angehalten werden. Ohne Verzögerung erscheint der Messwert auf der integrierten Anzeige. Die Inline-Variante überprüft die Blechkante mit Hilfe dreier optischer Sensoren während der laufenden Produktion. Sie kann optional um eine Dicken- und Breitenmessung ergänzt werden, welche das Leistungsspektrum nochmals erweitert.

Konturprüfung von freigeformten Blechen

Neben der Säbelmessplatte ergänzt Imess mit einer Reihe von Messtischen das umfangreiche Produktportfolio. Mit diesen können mehrere Prüfmerkmale verschiedener Materialien untersucht werden. Mit dem System SQ2D ist es sogar möglich, die Kontur von freigeformten Blechen zu prüfen. Zum Start wird lediglich eine 2D-Zeichnung des zu vermessenden Blechs benötigt. Die Software wandelt diese in eine Sollkontur um, die wiederum anhand der aufgenommenen Messdaten des Systems automatisiert bewertet wird. Eine typische Anwendung ist die Messung von sogenannten Tailored Blanks. Die Lösungen beschränken sich nicht nur auf Metall, sondern können beispielsweise auch für Papier- oder Kartonstreifen genutzt werden. Der Sensor wird automatisch oder manuell an die Kante des Prüfobjekts geführt. Mittels eines Weggebers wird die Breite ermittelt. Das Basismodell prüft den Säbel und die Breite einer Probe und kann durch diverse Optionen erweitert werden. Dazu gehört neben der Längenmessung auch jene der Rechtwinkligkeit und Schnittgeradheit.

Die Bandbreitenüberwachung in der Linie ist ebenso wie die Inline-Vermessung von großen Blechtafeln Teil der bereits vielfach realisierten Projekte. Über die Systeme für die blechverarbeitende Industrie hinaus bietet Imess als herstellerunabhängiger Produzent maßgeschneiderte Mess- und Prüftechnik als Inline-Lösungen sowie Einzelmessstationen unter anderem für die Federindustrie.

Optische Prüfsysteme für die Blechindustrie

Imess auf der Eurobelch 2018

Optische Prüfsysteme für die Blechindustrie

07.09.18 - Die berührungslose optische Qualitätskontrolle bietet Anwendern eine größere Bedienerunabhängigkeit sowie eine verkürzte Rüstzeit. Auf der Euroblech präsentiert die Imess GmbH eine große Bandbreite seiner Lösungen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Ausklappen
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Ausklappen
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45553481 / Messen & Prüfen)

DER BRANCHENNEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Whitepaper

Kompendium Leichtbau 2018

Ideen für den Leichtbau sammeln

Leichtbau bedeutet, das Verhältnis zwischen Belastbarkeit und Gewicht einer Konstruktion zu vergrößern um Energie und Material einzusparen oder Kosten zu senken. Wir haben in diesem Kompendium die meist gelesenen Artikel zum Leichtbau zusammengefasst lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

Dossier Teilereinigung

Teile effizient reinigen

Erfahren Sie in diesem Dossier mehr über effektive und wirtschaftliche Bauteil- und Oberflächenreinigung in der Blechbearbeitung. lesen

News aus unserer Firmendatenbank

technotrans SE

EuroBLECH: technotrans mit erfolgreichem Messeauftritt

Bedarf nach nebelarmer Sprühbeölung steigt: technotrans mit erfolgreichem Messeauftritt Quantität und Qualität der Kontakte nochmals gestiegen Gezielte Anfragen nach druckluftfreier Sprühbeölung Hohes Interesse bei Endkunden und Erstausstattern (OEM) ...