Hannover-Messe 2012 Festo beeindruckt mit Blechdrachen auf der Hannover-Messe

Redakteur: Stéphane Itasse

Mit einer Außenhaut ganz aus Blech hat der Bühnenbildner und Roboterkünstler Roland Olbeter diesen mit elektrischen Antrieben ausgestatteten Drachen für das Bühnenbild der Oper Siegfried entwickelt und gefertigt. Da sich der Künstler für die Antriebe von Festo entschieden hatte, zeigte das Esslinger Unternehmen den Drachen als Referenz auf der Hannover-Messe 2012 – thematisch auch zum Partnerland China passend.

Firma zum Thema

3 t wiegt dieser Drachen, den Festo auf der Hannover-Messe 2012 zeigte.
3 t wiegt dieser Drachen, den Festo auf der Hannover-Messe 2012 zeigte.
(Bild: Kuhn)

Olbeter entwickelte für diese Wagner-Inszenierung einen 12 m langen und 3 t schweren Drachen aus Stahl, Edelstahl und Elektronik mit einer avantgardistischen und extrem reduzierten Anmutung – fokussiert auf die Grundkinematik der einzelnen Körperelemente mit einer intelligenten Dreipunktansteuerung. Um den Kampf zwischen Siegfried und dem Drachen Fafner lebendig und realistisch zu gestalten, hat Olbeter elektrische Antriebe von Festo gewählt, so der Hersteller.

Eine große Herausforderung bestand dabei im Umgang mit den hohen Kräften und Drehmomenten, die an den Gelenken auftreten. Der Hersteller bietet hierzu unterschiedliche Linearachsen für Dynamik und Geschwindigkeit, Präzision und kraftvolles Bewegen. Sowohl Zahnriemenantrieb als auch Spindelantrieb mit Kugelumlaufführung oder Kugelkette würden für jede Anforderung die passende Technik bieten.

(ID:33603400)